Zum Wohle des Drahtesels Plus Artikel
 

Zum Wohle des Drahtesels

Bild: Avia Gmünd
V. l.: Franz Minihold, Werner Spindler, Otto Lembachner, Peter Krislaty, Anton Troll und Franz Bröderbauer.
V. l.: Franz Minihold, Werner Spindler, Otto Lembachner, Peter Krislaty, Anton Troll und Franz Bröderbauer.

Mit modernen High-End-Freiwaschplätzen bietet die Avia Station in Gmünd auch für Fahrrad-Touristen ein exzellentes Service an.

Die Fahrradgemeinschaft „Team Austria Gmünd“ hat bei ihrer Wochenendausfahrt zum Lipno-Stausee (Tschechien) die neue Fahrradhalterung an den Freiwaschplätzen an der Avia Station getestet und für ein gutes Service für Fahrradfahrer beurteilt. Damit sind jetzt Fahrräder bei der Wäsche am Freiwaschplatz vor dem Umfallen geschützt, war der einstimmige Tenor. Auch für den Fahrradhelm gibt es eine Helmhalterung, damit dieser nicht am Boden abgelegt werden muss.

Die Avia Station Gmünd ist bereits auch seit 2015 vom Land NÖ zum „Radfreundlichen Betrieb“ ausgezeichnet worden. Biker finden hier alles was sie brauchen: In Shop und Gastronomie gibt es 365 Tage Versorgung, Nasse Kleidung kann getrocknet werden, Werkzeug für Reparaturen wird verborgt, Motel-Gäste können ihre Fahrräder sicher versperren und E-Fahrräder werden sogar kostenlos während des Aufenthalts an der Station geladen.
„Die Fahrradhalterung“ zum Waschen an den Freiwaschplätzen soll ein weiteres, nützliches Angebot an Biker sein, ist Andreas Weber, Geschäftsführer der Avia Station Gmünd überzeugt.

(red)

stats