Wien: Umsatz übertrifft 2019 Plus Artikel
 
Wien

Umsatz übertrifft 2019

WienTourismus/Christian Stemper
Der Juli-Umsatz übertraf erstmals wieder das Vor-Krisen-Niveau von 2019.
Der Juli-Umsatz übertraf erstmals wieder das Vor-Krisen-Niveau von 2019.

Die Juli-Nächtigungen erreichten rund 80 % des Vor-Corona-Jahrs 2019. Der Netto-Nächtigungsumsatz konnte das Vorkrisen-Niveau bereits übertreffen.

Mit mehr als 1,4 Mio. Gästenächtigungen erreichte der heurige August rund 80 % seines Aufkommens aus dem Vor-Corona-Jahr 2019. Von Jänner bis August 2022 wurden rund 7,8 Mio. Übernachtungen gezählt. Erstmals seit Ausbruch der Corona-Pandemie übersteigt der Netto-Nächtigungsumsatz im Juli mit 85,7 Mio. Euro sein Niveau 2019 um 1,6 %. Im Zeitraum von Jänner bis Juli erwirtschafteten die Wiener Beherbergungsbetriebe 2022 rund 387,1 Mio. Euro.

Damit brachte der heurige August ein Plus von 53 % gegenüber dem Vergleichsmonat 2021 und 78 % im Vergleich zu 2019. Die aufkommensstärksten Märkte waren dabei Österreich, gefolgt von Deutschland und mit Abstand die USA, Italien, Großbritannien, Spanien, Frankreich, Polen, die Ukraine und Israel. 

Mit dem Netto-Nächtigungsumsatz von 85,7 Mio. Euro zeigt man sich sehr zufrieden. Dieser überschreitet erstmals wieder seit Beginn der Pandemie das Vor-Krisen-Ergebnis von 2019 um geringfügige 1,6 %. Dabei lag die durchschnittliche Auslastung der Hotelbetten im August gerade einmal bei 56,1 %, jene der Zimmer bei rund 73 %. Insgesamt wurden aber mit rund 66.800 Hotelbetten rund 9.700 Betten mehr angeboten als im Vergleichsmonat des Vorjahres.
stats