Treue Gäste Plus Artikel
 

Treue Gäste

MirjaGeh.com
Wintergaudi in JO Salzburg: Die breiten und übersichtlichen Skipisten, coole Snowparks und Erlebnisstrecken sowie weitere Fun-Elemente für Freestyler bieten Kids und Teens eine abenteuerliche Spielwiese im Schnee.
Wintergaudi in JO Salzburg: Die breiten und übersichtlichen Skipisten, coole Snowparks und Erlebnisstrecken sowie weitere Fun-Elemente für Freestyler bieten Kids und Teens eine abenteuerliche Spielwiese im Schnee.

St. Johann in Salzburg punktet in der Wintersaison wieder mit familienfreundlichen Angeboten. Stefanie Jastrinsky, Geschäftsführerin des Tourismusverbands, im Interview über bewährte Qualitäten und ob Optimismus erlaubt sein darf.

Wie viel Optimismus darf eine Touristikerin/ein Touristiker in einem abermaligen Corona-Winter generell haben?
Stefanie Jastrinsky: Die letzten Monate und auch der letzte Winter haben gezeigt, wie unvorhersehbar das Virus tatsächlich ist und damit müssen wir alle derzeit so gut wie möglich umgehen. Wichtig im Allgemeinen ist derzeit, nicht die Hoffnung und Perspektive zu verlieren. Wir freuen uns sehr auf unsere Gäste und sind vorbereitet. Unsere Betriebe haben allesamt hohe Sicherheitsmaßnahmen getroffen, um den Winterurlaub so sicher wie möglich zu gestalten und somit erlauben wir uns auch, mit leichtem Optimismus in die Wintersaison zu starten. 

Die Kurzfristigkeit von Buchungen erschwert die Planung. Wie ist die Lage zu Weihnachten, Silvester sowie für die darauffolgenden Wochen sowie den Semesterferien?
Die Kurzfristigkeit macht uns natürlich schon zu schaffen – die gewohnte Planbarkeit ist in solch einer Situation einfach nicht mehr gegeben. Die Buchungslage zu Weihnachten und Silvester ist aber derzeit noch den Umständen entsprechen gut. Schwieriger werden die Prognosen dann für das nächste Jahr und auch für die Semesterferien. Gerade im Jänner gibt es derzeit schon sehr viele Stornierungen. Wir hoffen alle sehr, dass sich die Lage dann doch besser darstellt als derzeit prognostiziert und wir für Jänner noch einige Buchungen verzeichnen können. 

Marketing kann in dieser Situation teures Geld sein. Wie wecken sie aktuell Interesse bei potenziellen Gästen?
Wir setzen derzeit ganz stark auf „altbewährte“ Märkte und Marketing-Strategien. Natürlich setzen wir auch auf Tools, in denen man schnell handeln kann. Im Online- und Hörfunkbereich ist man handlungsfähiger bei nicht-vorhersehbaren Situationen wie zum Beispiel der Lockdown im November. Dann stoppt man die Kampagne auf unbestimmte Zeit und verliert so auch nicht das eingesetzte Budget. 

JO hat seinen Fokus auf Familien mit Kindern: Ist diese Gästegruppe eine besonders loyale?
St. Johann setzt schon viele Jahre und Jahrzehnte auf die Zielgruppe Familien. Dies ist ein sehr erfolgreicher Weg, da wir uns einfach mit Familien und den Bedürfnissen von Familien identifizieren. Eine Vielzahl von Betrieben in St. Johann sind schon seit Generationen familiengeführt. So matcht sich das einfach. Wir haben in St. Johann auch einen hohen Anteil an Stammgästen. Somit können wir darauf schließen, dass sich Familien und Kinder bei uns wohlfühlen und somit auch treue und loyale Gäste sind. 

Wie mutig können, dürfen oder müssen die Betriebe diese Saison bei der Preisdurchsetzung sein? 
Wir bieten in St. Johann qualitativ hochwertigen Urlaub und das schätzen unsere Gäste auch. Unsere Gäste sparen ihre wertvollen Urlaubstage und auch Geld, um die schönste Zeit im Jahr mit ihren Liebsten zu verbringen. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, die Bedürfnisse der Gäste vollends zu erfüllen. Ich denke gerade in Krisenzeiten überlegen sich Gäste ganz genau, wofür sie Geld ausgeben und mit einer hochwertigen Qualität punktet man unserer Meinung nach mehr als mit Schnäppchenangeboten. 

Mit welchen neuen Highlights lockt JO diese Wintersaison?
Wir starten in der Karwoche den dritten Anlauf unserer JoKiWo-St. Johanner Kinderwoche Winteredition. Diese Eventwoche ist das Highlight unserer Wintersaison und zielt vollends auf Familien und Kindern ab. Programmhighlights sind zum Beispiel der ÖSV Freeskierday oder der „Tag hinter den Kulissen- die Bergbahn entdecken“. Aber auch vorher stehen tolle Events am Programm. So dürfen wir auch in dieser Saison wieder DJ Ötzi im Rahmen seiner Gipfeltour bei uns begrüßen. Im März findet auch wieder der jährliche Eule Downhill-Cross statt. 

Danke für das Gespräch.

Mehr Informationen zur Region „JO" Salzburg unter: www.josalzburg.com
Mehr Information zum Skigebiet Snow Space Salzburg unter: www.snow-space.com

 

"Wir haben in St. Johann einen hohen Anteil an Stammgästen. Somit können wir darauf schließen, dass sich Familien und Kinder bei uns wohlfühlen und somit auch treue und loyale Gäste sind", so Stefanie Jastrinsky.
Atelier Oczlon
"Wir haben in St. Johann einen hohen Anteil an Stammgästen. Somit können wir darauf schließen, dass sich Familien und Kinder bei uns wohlfühlen und somit auch treue und loyale Gäste sind", so Stefanie Jastrinsky.
stats