Ringstraßen-Film: Werbepreis in Japan Plus Artikel
 
Ringstraßen-Film

Werbepreis in Japan

Director & Chief of Transit Media Osamu Tachibaba (East Japan Marketing & Communications) und Michael Tauschmann (Leiter des Wien-Büros in Tokio), der den Preis stellvertretend für das Team entgegennahm © Kurihara Adex
Director & Chief of Transit Media Osamu Tachibaba (East Japan Marketing & Communications) und Michael Tauschmann (Leiter des Wien-Büros in Tokio), der den Preis stellvertretend für das Team entgegennahm © Kurihara Adex

Eine Ende 2014 vom WienTourismus und seinem Wien-Büro in Tokio am Tokioter Hauptbahnhof durchgeführte Kampagne mit dem Film „150 Jahre Ringstraße“ im Mittelpunkt wurde bei den „Transit Advertising Awards 2015“ mit dem „Prize of Excellence“ ausgezeichnet.

Seit 1989 vergibt East Japan Marketing & Communications Inc. - ein Tochterunternehmen der East Japan Railway Company - Auszeichnungen für gelungene Werbung in deren Zügen und Bahnhöfen. Der zum Auftakt des 150. Geburtstags der Wiener Ringstraße von Jung von Matt/Donau im Auftrag des WienTourismus produzierte Film, der von 22. bis 28. Dezember 2014 an Tokios Hauptbahnhof auch in Japan das Ringstraßen-Jubiläum einläutete, wurde bei den Awards in der Kategorie "Digital Media" mit einem "Prize of Excellence" ausgezeichnet.

Mehr als 1.300 Mal lief die 30-Sekunden-Version des Films auf acht Großbildschirmen in den denkmalgeschützten Kuppelhallen des Bahnhofs. Am 27. Juli vergab die Jury, die sich aus bekannten Art-Direktoren, Werbetextern und Fotografen zusammensetzte, die insgesamt 32 Auszeichnungen. In Summe wurden bei den diesjährigen Transit Advertising Awards 1.780 Projekte eingereicht.

Der Tokioter Hauptbahnhof liegt in Marunouchi, dem wichtigsten Geschäftsviertel der Stadt, und wurde im Kampagnenzeitraum von rund einer halben Million Passagieren am Tag frequentiert. Parallel dazu zeigte der WienTourismus seinen Ringstraßen-Film auch in sieben U-Bahn-Linien Tokios mit durchschnittlich über 7 Millionen Passagieren am Tag.

stats