Neuzugänge: Emirates erweitert Flugplan ... Plus Artikel
 
Neuzugänge

Emirates erweitert Flugplan nach Südafrika

Emirates
Emirates führt einen weiteren Flug nach Kapstadt ein
Emirates führt einen weiteren Flug nach Kapstadt ein

Ab Dezember Emirates bietet zusätzliche nach Durban an. Im Februar 2023 kommen erweiterte Verbindungen nach Kapstadt sowie im März nach Johannesburg hinzu.

Emirates erhöht das Südafrika-Angebot auf 42 wöchentliche Verbindungen und startet mit 01. Dezember mit der Aufnahme zwei weiterer Flüge nach Durban. Damit wird die Strecke täglich bedient.


Ab dem 01. März 2023 wird die Airline ihren Flugplan von und nach Johannesburg auf drei tägliche Flüge erweitern. Der Emirates-Flug EK 767 von Dubai nach Johannesburg wird mit einer Boeing 777 durchgeführt und ergänzt die zwei täglichen Flüge mit dem A380. Der Flug geht von 23:25 Uhr bis 05:35 Uhr von Dubai nach Johannesburg und zurück zwischen 22:20 Uhr und 08:20 Uhr. Mit diesem Flug wird die Kapazität um mehr als 300 verfügbare Sitze pro Strecke aufgestockt. 

Kapstadt wird ab dem 01. Februar 2023 mit zwei täglichen Flügen bedient. Die Verbindung startet um 09:10 Uhr in Dubai und landet um 16:45 Uhr. Zurück fliegt Emirates um 13:25 Uhr und erreicht Dubai um 01:10 Uhr. Damit wird der Flugplan aus der Zeit vor der Pandemie wiederhergestellt.

Von den zusätzlichen Flügen zu allen drei Gateways profitieren auch Reisende, die mit den Codeshare- und Interline-Partnern von Emirates, darunter South African Airways, Airlink, FlySafair und Cemair fliegen. Sie werden mehr Anschlussmöglichkeiten zu einer Reihe von inländischen und regionalen Zielen im südlichen Afrika haben. 

Emirates fliegt seit 27 Jahren nach Südafrika und hat in dieser Zeit mehr als 20 Millionen Reisende von und nach Südafrika über Dubai mit seinem globalen Netzwerk verbunden.

stats