Neue eCoaches für Oberösterreichs Touris... Plus Artikel
 

Neue eCoaches für Oberösterreichs Tourismus

Paul Hamm Linz
Neue eCoaches sind (hinten, v. l.) Vanessa Sonnleithner (TVB Steyr und die Nationalparkregion), Manuela Elmer (TVB Inneres Salzkammergut), Stephanie Armbruckner (TVB Region Wels), Michelle Knoll (TVB Inneres Salzkammergut), Julia Hofstätter (TVB Traunsee-Almtal), Ursula Thaller (TVB Hausruckwald), Alexandra Gföllner (Stadtmarketing Ried im Innkreis), Christina Zweimüller (TVB Attersee-Attergau), Gabriele Grill (TVB Ausseerland-Salzkammergut), Daniela Kratky (TVB Traunsee-Almtal) sowie (vorne, v. l.) Jasmin Pfeiffer (TVB Mühlviertler Alm Freistadt), Herta Neiß (GF MBA Tourismusmanagement JKU), Roman Sandgruber (Wissenschaftlicher Leiter MBA Tourismusmanagement JKU), Stephanie Schwarzenlander (eCoach Supervisorin Oberösterreich Tourismus) und Michaela Mysliwietz (TVB Bad Ischl).
Neue eCoaches sind (hinten, v. l.) Vanessa Sonnleithner (TVB Steyr und die Nationalparkregion), Manuela Elmer (TVB Inneres Salzkammergut), Stephanie Armbruckner (TVB Region Wels), Michelle Knoll (TVB Inneres Salzkammergut), Julia Hofstätter (TVB Traunsee-Almtal), Ursula Thaller (TVB Hausruckwald), Alexandra Gföllner (Stadtmarketing Ried im Innkreis), Christina Zweimüller (TVB Attersee-Attergau), Gabriele Grill (TVB Ausseerland-Salzkammergut), Daniela Kratky (TVB Traunsee-Almtal) sowie (vorne, v. l.) Jasmin Pfeiffer (TVB Mühlviertler Alm Freistadt), Herta Neiß (GF MBA Tourismusmanagement JKU), Roman Sandgruber (Wissenschaftlicher Leiter MBA Tourismusmanagement JKU), Stephanie Schwarzenlander (eCoach Supervisorin Oberösterreich Tourismus) und Michaela Mysliwietz (TVB Bad Ischl).

Digitalisierungs-Experten tragen Know-How in die Branche: 13 Mitarbeiter von Tourismusverbänden in ganz Oberösterreich erhielten ihre Zertifikate für die abgeschlossene Ausbildung zum „eCoach“.

Das flächendeckende Netzwerk der touristischen eCoaches ist ein Projekt aus der Landes-Tourismusstrategie 2022. Die Ausbildung wird auf Initiative von Oberösterreich Tourismus in enger Zusammenarbeit mit der WKO Oberösterreich und dem Aufbaustudium MBA Tourismusmanagement an der JKU Linz umgesetzt.

„Mit dem in der Ausbildung erworbenen Fachwissen unterstützen die neuen eCoaches die Tourismusbetriebe in der Region auf dem Weg zur digitalen Transformation. Im Sinne einer ‚Hilfe zur Selbsthilfe‘ baut das Coaching beim jeweiligen Betrieb wertvolle Online-Kompetenzen und Know-How auf“, skizziert Andreas Winkelhofer, Geschäftsführer des Oberösterreich Tourismus den Aufgabenbereich der eCoaches. Sie helfen, den Online- und Social-Media-Auftritt zu optimieren, Vertriebskanäle im Internet aufzubauen und das Angebot verständlicher und kundenfreundlicher darzustellen. Mit den neu hinzugekommenen Absolventen des vierten eCoach-Lehrgangs sind mittlerweile mehr als 40 eCoaches bei 17 Tourismusverbänden in ganz Oberösterreich tätig.

Was die Teilnehmer lernen

Der Lehrgang mit 120 Einheiten umfasst ein breites Spektrum an Inhalten von Online-Marketing, Vertrieb und Buchungsplattformen über den Auftritt in Text und Bild im Internet bis hin zur Suchmaschinenoptimierung, Social-Media-Marketing, den Grundlagen des Tourismus in Oberösterreich und Coaching Techniken. Eine enge Vernetzung der eCoaches untereinander und regelmäßiger Erfahrungsaustausch sollen sicherstellen, dass auch nach absolviertem Lehrgang die digitale Wissensbasis stets auf dem neuesten Stand bleibt und weiter wächst.

„Die eCoaches sind die Schnittstelle, die aktuelles Fachwissen und Trends im Schlüsselbereich Digitalisierung in die Branche hineinträgt und praktisch zur Anwendung bringt. So gewinnt die Branche insgesamt an Wettbewerbsfähigkeit und wird fit für Herausforderungen der Zukunft,“ erklärt Wirtschafts- und Tourismuslandesrat Markus Achleitner.

Der fünfte eCoach Lehrgang findet von März bis Juni 2022 statt. Infos zur Ausbildung unter www.oberoesterreich-tourismus.at/ecoach

(Red)

stats