Mondial gewinnt Exportpreis Plus Artikel
 

Mondial gewinnt Exportpreis

Dr. Christoph Leitl, BM Reinhold Mitterlehner, Petra Nocker-Schwarzenbacher, Sofie Kadanka, Mag. Gregor Kadanka, Markus Haas (c)
Dr. Christoph Leitl, BM Reinhold Mitterlehner, Petra Nocker-Schwarzenbacher, Sofie Kadanka, Mag. Gregor Kadanka, Markus Haas (c)

Vizekanzler und Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner sowie WKÖ-Präsident Christoph Leitl würdigten das überdurchschnittliche Engagement heimischer Unternehmen auf Auslandsmärkten.

Stolz übernahmen die beiden Geschäftsführer Mag. Gregor Kadanka und Sofie Kadanka die Exportpreis-Trophäe in der Kategorie Tourismus- und Freizeitwirtschaft.  Der österreichische Exportpreis wird durch das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) und die Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) verliehen. Seit 1994 werden heimische Unternehmen, die einen erheblichen Beitrag an der positiven Leistungsbilanz Österreichs beitragen und ein überdurchschnittliches Engagement in ausländischen Märkten zeigen, gewürdigt. Erfolgreiche Marktnischenpolitik, Vermarktung besonderer österreichspezifischer Leistungen oder  Innovationsfreudigkeit am Exportmarkt dienen der Expertenjury als Beurteilungskriterien.  Felix König, Obmann des Fachverbandes der Reisebüros in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) zeigte sich erfreut, dass „Mondial, eines der größten privaten Reiseunternehmen […] ein würdiger Exportpreissieger“ ist und unterstrich, dass das Familienunternehmen „mit 85 % ausländischen Gästen aus über 80 Länder wesentlich zur Entwicklung des Kongress-Standortes Österreichs“, beiträgt. Der Familienbetrieb Mondial betreut heute mehr als 400.000 Gäste auf Urlaubs-, Geschäfts- oder Kongressreisen pro Jahr und trägt seit bald 50 Jahren aktiv am Erfolg Österreichs als Tourismusdestination und vor allem an der Position Wiens als eine der führenden Kongress-Städte weltweit bei. Informationen unter www.mondial.at
stats