Kanada: Keine Impf- und Testpflicht mehr Plus Artikel
 
Kanada

Keine Impf- und Testpflicht mehr

clarke - stock.adobe.com
In wenigen Tagen können kanadische Städte wie Toronto dank gelockerter Einreiseregeln wieder einfacher besucht werden.
In wenigen Tagen können kanadische Städte wie Toronto dank gelockerter Einreiseregeln wieder einfacher besucht werden.

Bereits zum 30. September können Touristen kanadische Städte dank gelockerter Einreiseregeln wieder einfacher besuchen. 

Kanadas Regierung lockert die Einreiserestriktionen zum 30. September und lässt die Impf- und Testpflicht entfallen. Zuvor hatte die Regierung im Juli 2022 noch verschärfte Regeln eingeführt, während andere Länder ihre Regeln lockerten. So wurde während der kurzzeitig abgesetzten Testpflicht eine stichprobenartige Kontrolle ausgewählter Reisenden durchgeführt. 

Nun sollen laut lokalen Medienberichten die COVID-19 Impfpflicht als auch die Stichproben-Tests bei der Einreise entfallen. Die Änderungen, die für alle Touristen auf dem Land-, Luft- und Seeweg gelten, sind für den 30. September geplant. Hierfür fehlt allerdings noch die Bestätigung des Kabinetts. 

Einzig die Maskenpflicht in Zügen und Flugzeugen soll beibehalten werden. Die App Arrive Can, die mit April 2020 verpflichtend für Einreisende eingeführt wurde, kann auf freiwilliger Basis weiterhin genutzt werden. Bislang mussten Reisende anhand der App ihre Zollerklärungen, ihren Impfstatus sowie ihre Reisepläne einreichen. Mehrfach stand die App in Kritik, fälschliche Quarantäneinformationen ausgegeben zu haben.
stats