Jubiläum: 30 Jahre Schönbrunn Group Plus Artikel
 
Jubiläum

30 Jahre Schönbrunn Group

Agata Kadar - stock.adobe.com

Die Schloß Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H. feiert ihr rundes Firmenjubiläum und blickt auf die Erfolgsgeschichte zurück. Die SKB tritt seit 2020 unter dem Markennamen Schönbrunn Group auf. Investitionen in das kulturelle Erbe

 Die SKB ist mit der Erhaltung und Revitalisierung der anvertrauten Kulturgüter sowie der Gestaltung neuer Kulturvermittlungsformate und Entwicklung neuer Geschäftsfelder betraut. Unter ihrem Dach vereint die Schönbrunn Group die meistbesuchten Attraktionen und Angebote des imperialen Erbes Österreichs: das UNESCO-Weltkulturerbe Schloss Schönbrunn, das Möbelmuseum Wien, das Sisi Museum mit Kaiserappartements und Silberkammer in der Wiener Hofburg sowie Schloss Hof mit Schloss Niederweiden.

Publikumsmagnet imperiales Erbe

Rund 86,7 Millionen Besucher:innen verzeichnete man seit der Gründung 1992 an allen Standorten. 2019 hat mit Rekordwerten bei Gästezahlen und Umsätzen den Höhepunkt in der Erfolgsgeschichte des Unternehmens markiert: rund 5.522.000 Besucher:innen und ein Umsatz von ungefähr 71,6 Mio. Euro.

Auch die Corona-Pandemie konnte gut bewältigt und alle Arbeitsplätze gesichert werden. Insgesamt wurden 2021 an allen Standorten rund 1.133.500 Gäste gezählt. Das entspricht einem Plus von 21 Prozent gegenüber dem Jahr 2020 mit ungefähr 937.000 Besucher:innen. Die Steigerungstendenzen setzen sich auch 2022 fort.

"Jeder Besuch unserer Standorte soll ein Erlebnis sein. Wir wollen die Menschen weltweit für das imperiale Erbe und die Welt der Habsburger begeistern", erklärt Klaus Panholzer, Geschäftsführer der Schönbrunn Group.Zirka 281 Mio. Euro wurden seit 1992 in Bau- und Restaurierungsarbeiten investiert. Ungefähr 64,4 Mio. Euro wurden allein in den vergangenen fünf Jahren investiert. Rund 700 Bauprojekte wurden bislang umgesetzt. Auf eine sanfte und nachhaltige Integration moderner kulturtouristischer Infrastrukturen und die größtmögliche Schonung der historischen Substanz wurde dabei größter Wert gelegt.

Gästeerlebnis ausgebaut

 An den authentischen Originalschauplätzen wurden auch neue Angebote geschaffen. Im Erdgeschoss des Schloss Schönbrunn wurde beispielsweise das Kindermuseum eingerichtet, das den Kindern das Leben am Kaiserhof in all seinen Facetten spielerisch und anschaulich vermittelt und heuer bereits seinen 20. Geburtstag feiert.

An der Ostseite des Schönbrunner Schlossareals wurde in einem Seitentrakt, dem Apothekertrakt, 2008 das Veranstaltungszentrum Schloss Schönbrunn Meetings & Events gestaltet. Rund 230 Veranstaltungen finden jedes Jahr statt. 

Im Kontrollorstöckl, einem Seitentrakt des Schlosses zwischen Orangerie und Schloss-Hauptgebäude wurde 2021 die Vinothek „Joseph II.“ eröffnet, die die Schönbrunner Weintradition wiederaufleben lässt und internationalen, nationalen und Wiener Genussliebhaber:innen den Facettenreichtum des Wiener Weinbaus präsentiert. Seit 2021 gibt es für das gesamte Schönbrunn-Areal 2021 ein neues Besucher:innen-Leitsystem. Ergänzt wird es durch die Schönbrunn-App, welche mit integriertem Arealplan als interaktiver Wegweiser fungiert und die Gäste durch Schönbrunn navigiert. Ein wichtiges Element des Besucher:innenstrom-Managements ist auch das Arrival Center Schönbrunn. 

stats