Hamburg Cruise Days: Feiern an der Hafe... Plus Artikel
 
Hamburg Cruise Days

Feiern an der Hafenkante

Begeisterte Menschen, berührende Inszenierungen und der Hafen von seiner schönsten Seite: Die ersten Hamburg Cruise Days nach der Pandemie gingen erfolgreich zu Ende. 

Hamburg Cruise Days: Feiern an der Hafenkante

Die Hamburg Cruise Days haben sich trotz veränderter Vorzeichen wieder einmal als eines der schönsten Kreuzfahrt-Festivals der Welt bewiesen - mit insgesamt 135.000 Kreuzfahrtbegeisterten, einem inspirierenden Landprogramm, fünf imposanten Kreuzfahrtschiffen, zwei spektakulären Abendinszenierungen auf der Elbe und starken Bildern und Botschaften aus Hamburg, die in die Welt hinausgingen. Um im Schatten der Pandemie wieder Hamburg Cruise Days feiern zu können, waren in diesem Jahr viele Modifikationen nötig: ein komprimiertes Veranstaltungsgelände, um im Ernstfall ein Sicherheits- und Hygienekonzept durchsetzen zu können, weniger Schiffe als gewohnt sowie völlig neu konzipierte Inszenierungen auf dem Wasser statt Feuerwerk und klassischer Schiffsparade am Samstagabend. 

Hamburgs Tourismuschef Michael Otremba freut sich über den gelungenen Neustart des beliebten Hamburger Kreuzfahrtfestivals: "Der Besucherzuspruch zeigt: Der Hamburger Hafen sorgt für große Faszination. Die Atmosphäre in den Abendstunden war durch die anspruchsvollen Inszenierungen auf dem Wasser und die entspannte Stimmung an Land einmalig."

Eine Botschaft aus Hamburg in die Welt

Neben dem Landprogramm mit Informationen rund um Kreuzfahrt der einzelnen Reedereien, Kultur, Kleinkunst und Kulinarik waren es vor allem die Inszenierungen auf dem Wasser, die das Publikum begeisterten. Am Freitagabend fand bereits der erste Höhepunkt des Events statt: Die Queen Mary 2 – das Kreuzfahrtschiff, zu dem die Hamburger eine ganz besondere Liebe pflegen – gab am Freitagabend das Signal zum Light-up des Blue Port Hamburg von Lichtkünstler Michael Batz. Untermalt von Musik erstrahlte die Königin selbst in royalem Blau, bevor nach und nach immer mehr Hamburger Wahrzeichen wie die Elbphilharmonie, der Michel-Turm, Blohm + Voss oder die Cap San Diego blau illuminiert wurden. An dem  Kunstwerk können sich die Hamburger:innen und Gäste der Stadt noch bis zum 28. August erfreuen, der Blue Port Hamburg wird bis dahin jeden Abend zwischen 20.00 und 01.00 Uhr im Hafen leuchten.

Am Samstagabend wurde der Hamburger Hafen dann erneut zum Publikumsmagneten: Der „Pas de deux on blue“ – die Begegnung zweier imposanter Kreuzfahrtschiffe vor dem Hintergrund des Blue Port Hamburg – lockte Tausende an die Hafenkante. In einer berührenden künstlerischen Inszenierung unter der Leitung von Michael Batz wurden AIDAprima, ein Schiff des Premiumparteners AIDA Cruises, und MSC Magnifica zwischen Elbphilharmonie und Landungsbrücken multimedial in Szene gesetzt. Die Inszenierung, sorgte mit einer Mischung aus stimmungsvoller Musik, Drohnenbildern Hamburger Wahrzeichen und inspirierenden Lichtprojektionen auf AIDAprima nicht nur für Gänsehaut und den einen oder anderen „SzenenApplaus“ bei den anwesenden Zuschauer:innen, sondern sendete auch ein klares Zeichen in die Welt: Sie endete mit dem Peace-Zeichen aus Drohnen am nächtlichen Hamburger Himmel.

Große Besucherzufriedenheit und mehr als 135.000 Gäste

Zirka 135.000 Menschen waren von Freitag bis Sonntag auf der Veranstaltungsfläche, insgesamt waren es entlang der Elbe wohl noch einige Tausend mehr. Neben Premiumpartner AIDA Cruises waren auch MSC Cruises, nicko cruises und die Cunard Line unter den Kreuzfahrtsponsoren des Events und haben sich mit eigenen Präsentationen auf der Fläche beteiligt.

Katja Derow, Co-Veranstalterin und Geschäftsführerin von redroses communications: "Mit der in vielerlei Hinsicht etwas ‚entschleunigten‘ Ausführung der Hamburg Cruise Days pur 2022 haben wir den Zeitgeist getroffen. Die Menschen haben nach Jahren der Pandemie wieder Lust auf gemeinsame, unbeschwerte Erlebnisse und unvergessliche Momente – und wir konnten diese Sehnsucht stillen. Die spannende Welt der Kreuzfahrt, die Sehnsucht nach dem Reisen, der Hamburger Hafen als Bühne – all das sollte bei den Hamburg Cruise Days pur in diesem Jahr im Mittelpunkt stehen, und genau so ist es geschehen."


Die Hamburg Cruise Days pur 2023 

Das nächste Kreuzfahrt-Festival, die 9. Hamburg Cruise Days, finden vom 8. bis 10. September 2023 statt. AIDA Cruises wird auch im nächsten Jahr wieder Premiumpartner der Veranstaltung sein. Die Vorbereitungen für das
kommende Event beginnen schon jetzt – und über 50 % der diesjährigen Hamburg Cruise Days Besucher:innen erwägen laut Besucherbefragung schon jetzt, im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.

Die Hamburg Cruise Days sind eine Veranstaltung der uba gbmh und redroses communications GmbH in Kooperation mit der Hamburg Tourismus GmbH.

stats