Fraport: Weiter zugelegt Plus Artikel
 
Fraport

Weiter zugelegt

Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport bleibt auf Wachstumskurs.

Im ersten Halbjahr stieg der Umsatz um 10,6 % auf 1,242 Mrd. Euro, wie das Unternehmen mitteilte. Positiv wirkten sich der schwache Euro, Zukäufe, das Passagierwachstum und höhere Umsätze in den Geschäften am Flughafen aus. Der Gewinn kletterte um knapp elf Prozent auf 98 Mio. Euro. Analysten hatten mit etwas mehr Gewinn gerechnet, bei den Umsatzerwartungen legte Fraport dagegen eine Punktlandung hin. "Das erste Halbjahr ist operativ und finanziell positiv verlaufen", sagte Fraport-Chef Stefan Schulte. Die Jahresprognosen bestätigte der Manager.

Griechenland

Die Chancen von Fraport bei den griechischen Flughäfen zum Zug zu kommen, scheinen zu steigen. Einem Insider zufolge will Griechenland nämlich die Verhandlungen über den Betrieb von 14 Regionalflughäfen durch die Fraport bis zum Spätherbst unter Dach und Fach bringen. Zurzeit liefen die Gespräche über einen Abschluss, hieß aus der Privatisierungsbehörde. "Wir hoffen, dass das im Herbst geschieht, spätestens aber im November." Ein Fraport-Sprecher bestätigte, dass die vertraulichen Gespräche wieder aufgenommen wurden. Details nannte er nicht. Unter anderem geht es um den Flughafen auf der Insel Korfu, der besonders von Touristen genutzt wird.
stats