DZT-Wien: Digitales Schulprojekt zum Th... Plus Artikel
 
DZT-Wien

Digitales Schulprojekt zum Thema „30 Jahre Mauerfall/Deutsche Einheit“

Pixabay

In einem digitalen Schulprojekt setzt sich die Auslandsvertretung in Wien der Deutschen Zentrale für Tourismus e.V. (DZT) zusammen mit den DZT-Vertriebsagenturen in Budapest, Prag, Ljubljana und Belgrad mit dem Thema „30 Jahre Mauerfall und Deutsche Einheit" auseinander.

Neben den Vertriebsagenturen plant das DZT eine Zusammenarbeit mit den Deutschen Botschaften und den Goethe-Instituten und möchte auch die touristische Bedeutung des Themas aufzeigen.

Im Rahmen von Online-Zeitzeugengesprächen werden Schülerinnen und Schüler aus Oberstufengymnasien in Österreich, Ungarn, Tschechien, Slowenien und Rumänien eingeladen, im durch die Corona-Krise bedingten virtuellen Klassenzimmer, authentisch die bedeutsame deutsche Geschichte zu erfahren und zugleich das Reiseland Deutschland als Urlaubsland kennenzulernen.

Zu diesem Anlass hat die DZT-Wien den jüngsten DDR-Zeitzeugen Stephan Giering ins Boot geholt, der bereit ist, via Live-Zuschaltung von seinem Leben in der DDR sowie von seiner Flucht aus der DDR im Oktober 1989 als 16-Jähriger zu erzählen. Menschen, die aus eigener Anschauung über die SED-Diktatur berichten können, leben fast überall in Deutschland und die persönlichen Gespräche prägen und hinterlassen einen tiefen Eindruck. Nicht nur was sie berichten ist vielen völlig unbekannt, auch wie sie über ihre besondere Lebenserfahrung sprechen ist faszinierend. So kann den Schülerinnen und Schülern ein authentischer, realitätsnaher und einzigartiger Eindruck vermittelt werden, der das gelernte Wissen noch zusätzlich festigt.

Weitere Informationen unter https://www.germany.travel/de/index.html 

stats