Die Zukunft der Flugreise: Die 12 Megatr... Plus Artikel
 
Die Zukunft der Flugreise

Die 12 Megatrends für das nächste Jahrzehnt

sita
SITAs Bericht „Meet the Megatrends“ untersucht 12 Trends, die das Reisen im nächsten Jahrzehnt bestimmen werden.
SITAs Bericht „Meet the Megatrends“ untersucht 12 Trends, die das Reisen im nächsten Jahrzehnt bestimmen werden.

Verschiedene einflussreiche Megatrends werden im Verlauf des nächsten Jahrzehnts einen immensen Einfluss auf unsere Flugreisen nehmen. SITA hat 12 Trends untersucht, die die Verkehrslandschaft bis 2033 erheblich verändern werden.

Von jungen, hochgradig vernetzten Reisenden bis hin zur Ankunft elektrischer Flugtaxis – die Reisebranche, Regierungen und Technologien werden bald rapide Anpassungen vornehmen müssen, um künftig tonangebend zu sein. Denn die Megatrends, die in einem neuen Bericht von SITA analysiert wurden, stellen das künftige Flugerlebnis in ein neues Licht.

Ilkka Kivelä, VP Strategy & Innovation bei SITA kommentiert: „Die Luftverkehrsbranche steht an einem postpandemischen Scheideweg. Sie sieht sich Herausforderungen von allen Seiten ausgesetzt. Während der Reisesektor sich weltweit erholt, haben Flughäfen und Airlines zu kämpfen, um das nahtlose Reise-Erlebnis zu bieten, das die Fluggäste erwarten – häufig mit reduzierten Belegschaften und knappen Budgets. Die Klimakrise verlangt ein rascheres und entschlosseneres Handeln der Branche, um das Reisen nachhaltiger zu machen. Wir haben nun die Gelegenheit, die Welt des Reisens von Grund auf neu zu erfinden, eins und eins zusammenzuzählen und das Reisen durch mutige Lösungen branchenübergreifend und unter Einsatz der neuesten Technologien zu revolutionieren.“


So bestehen die künftigen Megatrends nicht isoliert, sondern in einem sich weiterentwickelnden Ökosystem, in dem die aktuellen Probleme in Korrelation zueinanderstehen. Im Mittelpunkt dieses Ökosystems stehen Daten. Die zunehmende Bereitschaft der Anbieter, Daten innerhalb der breiteren Reisebranche zu teilen, wird diese Trends weiter beschleunigen und den Weg für das vernetztere, nahtlose Reise-Erlebnis ebnen, das die Reisenden sich wünschen.

Von Digitalität und Intermodalität

Einer der in dem Bericht ermittelten zentralen Trends ist, dass Generation Z und Millennials eine digitale Transformation der Transportbranche vorantreiben, ein stärker integriertes digitales Reiseerlebnis verlangen und die digitale Lebensweise beschleunigen. Datenschutz, digitale Identitätsrechte und Kontrollmechanismen für die Fluggäste werden für Letztere eine Priorität darstellen. Sie öffnen die Tür in eine Zukunft, in der wir von überall aus überall hin reisen können, ohne dass wir dafür physische Dokumente brauchen oder angehalten werden, um uns auszuweisen.

In den nächsten sieben Jahren wird ein nahtloser intermodaler Verkehr entstehen, bei dem es nur noch einen einzigen Abfertigungs- und Überprüfungspunkt gibt, der eine fließende, durchgehende Reise über Land, See und Luft ermöglicht.

Eine neue Belegschaft

Weitere einflussreiche Trend sind die Automatisierung und die Entwicklung intelligenter Flughäfen, die die Belegschaften umgestalten, zu einer neuen, flacheren Unternehmensorganisation führen und den Betrieb mittels der Technologie verschlanken werden. Im Bereich der Belegschaft wird es dahingehend zu massiven Änderungen kommen (müssen). Durch einen vermehrten Einsatz von Technologie erwarten sich viele Flughäfen, die Belegschaften umstrukturieren zu können, um die Abläufe skalierbarer zu gestalten. Die Mitarbeiter:innen dienen dann zur Unterstützung, wobei der Schwerpunkt stärker auf dem Service liegt. Der Wert der Mitarbeiter:innen wird sich dann auf hochqualifizierte, befähigte Entscheidungsträger und dienstleistungsorientierte Funktionen verlagern.

Das Personal wird sich stärker auf Facharbeit und Kundendienst, was die Effizienz erhöhen soll. Effizienteres Arbeiten, spezialisiertere Fähigkeiten und fokussierte Rollen in der Belegschaft sollen zudem die Reibungspunkte zwischen den Personalschichten, die in den heutigen hierarchischen Modellen bestehen, verringern.

Reisen bis ins hohe Alter

Ein weiterer Trend ist der des "Aging traveller", der weit bis ins hohe Alter und mit mehr verfügbarem Einkommen reisen wird. Dadurch wird sich die Gruppe der alternden Reisenden vergrößern, die während der Reise mehr Unterstützung benötigen. Bis 2030 werden maßgeschneiderte technologische Lösungen und verstärkte personelle Ressourcen an den Flughäfen auf die Unterstützung älterer Reisender ausgerichtet sein. Es wird ein Teilbereich der technologischen Innovation entstehen, der speziell auf die Bedürfnisse älterer Reisender zugeschnitten ist.

Neue Bezahlmöglichkeiten

Die meisten Flughäfen konzentrieren sich auf die Ermöglichung mobiler Zahlungen, die Verbesserung der Personalisierung und den Ausbau von Zusatzleistungen. Mobile Commerce (M-Commerce) und Buy Now Pay Later (BNPL) Services werden das Wachstum des eCommerce vorantreiben und das Einkaufserlebnis während des gesamten Fluges verändern.

Biometrische und mobile Technologien werden den Zugang, die Bezahlung und die Nachverfolgung von Einkäufen und Erlebnissen während der Reise nahtlos ermöglichen. Die Passagiere werden in der Lage sein, mit ihren Einkäufen zu gehen, ohne anhalten zu müssen, um ihre Identität zu überprüfen oder Transaktionsprozesse abzuschließen. Alle Elemente einer Reise, ob Hotel, Ausflüge oder Tickets für Veranstaltungen, können nahtlos an einem Kiosk oder über das Smartphone gebucht werden. Belohnungssysteme sollen schnellere Einkäufe ermöglichen, z. B. den Kauf einer Mahlzeit während der Sicherheitskontrolle.

Willkommen im Metaverse

Auch Metaverse-Funktionen werden bis 2030 an führenden Flughäfen Einzug halten und eine unverzichtbare Rolle bei der Optimierung von Abläufen spielen. Der Einsatz von VR und AR soll eine tragende Rolle bei einer intuitiven und immersiven Steuerung von intelligenten Flughäfen spielen. Als Beispiel werden Schulungen genannt, die das Betriebspersonal beim Erlernen neuer Inhalte mit einer realistisch-simulierten Umgebung unterstützt. Dies wiederum wird neue Fertigkeiten erfordern und den Beschäftigten der Branche neue Chancen eröffnen.

Schöne neue Technik-Welt

Auch KI-Lösungen und autonome Roboter werden künftig eine Rolle spielen und zur Unterstützung von Passagieren und Personal eingesetzt. Das Ergebnis wird eine autonomere Verfolgung und Steuerung von Aktivitäten und Fahrzeugen sein. Vernetzte intelligente Schlepper und Gepäckwagen werden die Fahrzeuge auf der Rampe bedienen. Rollstühle, mobile Kioske und Assistenzroboter werden ferngesteuert.

Die Reisebranche wird einen starken Wandel von einfachen Prognosen und Bedarfsplänen hin zu einer agilen, auf Echtzeitdaten basierenden Lieferkette erleben. Digitale Produktketten und nicht fälschbare Token (NFT) werden herkömmliche Verfahren ablösen, bei denen sofortige und überprüfbare Daten digital abgerufen werden können.

Wartung, Reparatur und Überholung (MRO) werden durch Blockchain vollständig automatisiert, was zu erheblichen Kosteneinsparungen, einer effizienteren Lieferkette und mehr Sicherheit führt. Der Luftverkehr ist aufgrund seiner komplexen und uneinheitlichen Lieferketten hinter anderen Branchen zurückgeblieben, aber die Hürden werden durch Technologie überwunden werden.

Klimafreundlichkeit nimmt zu

In dem Bericht ist SITA überzeugt, dass bis 230 die Nachhaltigkeit im Mittelpunkt des Reisens stehen wird. In diesem Jahrzehnt wird die gesamte Lieferkette der Luftverkehrsbranche stärker unter die Lupe genommen werden. Nachhaltige Flugtreibstoffe für den kommerziellen Einsatz werden erschwinglicher und leichter zugänglich werden. 

Zugleich wird erwartet, dass elektrische Luftfahrzeuge bis zum Ende des Jahrzehnts an den bedeutenden internationalen Flughäfen einsatzbereit sein werden. Die Investitionen in die urbane Luftmobilitätsbranche sind seither steil in die Höhe geschossen. Allein in diesem Jahr wurden 4,7 Milliarden Dollar für die Entwicklung von eVTOL-Fluggeräten ausgegeben.

Städtische Luftmobilität

Bis 2032 werden elektrische Flugtaxis auf den großen internationalen Flughäfen allgegenwärtig sein und als effektiver Zusatzdienst und Einnahmequelle für Flughäfen und Fluggesellschaften fungieren. Die Dienste werden das Reisen zu einer nahtlosen Reise mit kurzen Umsteigezeiten und einer schnellen Passagierabfertigung machen und darüber hinaus zusätzliche Vorteile in Bezug auf Nachhaltigkeit und Energiekosten bieten.

stats