Deutschland: Reiseboom trotz Inflation Plus Artikel
 
Deutschland

Reiseboom trotz Inflation

Andrii Vergeles - stock.adobe.com
In Marokko sollen die Preise stabil bleiben, erklärt der Geschäftsführer der TUI.
In Marokko sollen die Preise stabil bleiben, erklärt der Geschäftsführer der TUI.

Die Deutschen lassen sich nach Angaben der TUI durch die Inflation nicht vom Reisen abschrecken. "Die Deutschen sind wieder Reiseweltmeister, wir haben einen Reiseboom", sagte der Geschäftsführer von TUI Deutschland, Stefan Baumert.

 Im Sommer hätten die Buchungen an die Werte des Vor-Corona-Jahres 2019 herangereicht. Die Buchungseingänge für den Herbst lägen im Moment über dem Niveau des Jahres 2019.

Dabei setzten die Kundinnen und Kunden zunehmend auf All-inclusive-Angebote und Schnäppchen. Aber auch Luxus-Reisen seien stark gefragt. Mit Blick auf Preissteigerungen erklärte Baumert, in Destinationen wie Marokko, Tunesien, Madeira oder Zypern blieben die Preise stabil. Für andere Ziele wie die Kanaren, Mallorca, Ägypten oder Cap Verde gebe es Preissteigerungen im unteren einstelligen Bereich. Allein bei Zielen, die in Dollar abgerechnet würden, gebe es währungsbedingt Aufschläge von über fünf Prozent.
stats