AUA: Lage normalisiert sich Plus Artikel
 
AUA

Lage normalisiert sich

Nach etlichen Flugausfällen bei der AUA auf Kurz- und Mittelstrecken am Wochenende hat es am Dienstag keine weiteren Streichungen von Flügen gegeben.

"Die Lage scheint stabilisiert", sagte AUA-Sprecher Peter Thier. Man sehe den Ärger beim Kunden und sei "zerknirscht", so der Sprecher. Um ähnliche Engpässe in Zukunft zu vermeiden, habe man bereits Maßnahmen gesetzt. "Wir haben uns heuer ein ambitioniertes Flugprogramm vorgenommen und zusätzlich ungeplante Ereignisse, z. B. die komplette Umflottung unserer Mittelstreckenflotte von Fokker auf Embraer", erklärte der Sprecher. Deshalb habe man bereits begonnen, Piloten auf die neue Flugzeuge einzuschulen. "Die Ausbildung eines Piloten dauert ungefährt sechs Monate, die ersten werden im August fertig." Als zweite, kurzfristige Maßnahme werde man ein Flugzeug samt Besatzung von einer anderen Airline anmieten, um für Entspannung im Flugbetrieb zu sorgen. Der entsprechende Vertrag sei kurz vor dem Abschluss.
stats