Alitalia: Abkommen mit Costa Crociere Plus Artikel
 
Alitalia

Abkommen mit Costa Crociere

Alitalia und die italienische Kreuzfahrtgesellschaft Costa Crociere haben ein dreijähriges Abkommen besiegelt.

Demnach verpflichtet sich die italienische Airline, 100.000 Plätze an Bord ihrer Linien- oder Charterflüge für Kreuzfahrtpassagiere zur Verfügung zu stellen. Damit wird Costa Crociere seinen Kunden für den Zeitraum 2015 bis 2018 Pakete "Flug und Kreuzfahrt" anbieten können, berichtete der Generaldirektor der Kreuzfahrtgesellschaft Neil Palomba. Die Alitalia-Flüge für Costa Crociere werden 27 italienische Airports mit Flughäfen in der Karibik, in den USA, in Nordeuropa, sowie in den Vereinigten Arabischen Emiraten verbinden. "Mit Costa Crociere arbeiten wir eng zusammen, um neue Routen zu eröffnen, Kreuzfahrtkunden bessere Dienstleistungen und ein größeres Angebot anzubieten", berichtete Alitalias Präsident Luca Cordero di Montezemolo.
stats