SIXT: Jetzt auch mit dem Fahrrad unterwe... Plus Artikel
 
SIXT

Jetzt auch mit dem Fahrrad unterwegs

stock.adobe.com/Halfpoint

SIXT baut ihre Mobilitätsplattform ONE weiter aus und integriert Europas größten Bike Sharing Anbieter nextbike deutschlandweit in die SIXT App.

Nach dem E-Scooter und E-Moped Anbieter TIER erweitert SIXT das Angebot seiner Mobilitätsplattform deutschlandweit um Fahrräder des Mikromobilitätspioniers nextbike. Ab April steht das Angebot Nutzern der SIXT App in rund 50 deutschen Städten zur Verfügung. 

Die Fahrräder können je nach Stadt entweder an festen Stationen oder in sogenannten „Flexzonen“ gemietet und abgegeben werden. Auch Pausen sind während der Miete möglich. Mit einem Klick auf den entsprechenden Button in der SIXT App ist das Fahrrad geparkt, kann verriegelt werden und steht dem Kunden nach der Pause zur Weiterfahrt zur Verfügung. Wird die Miete abseits einer Station oder außerhalb einer Flexzone beendet, fällt eine einmalige Servicegebühr an. Auf einer Standortkarte in der SIXT App ist übersichtlich dargestellt, wo sich die nächste Station befindet und welches Gebiet die Flexzone umfasst.

Durch den Reiter "Share" werden verfügbare Fahrräder in der Nähe angezeigt. Das gewünschte Fahrrad wählen Kunden per Tipp in der App oder per Scan des Barcodes auf dem Fahrrad. Bei der ersten Buchung der nextbikes über die SIXT App erhalten sie ein Tutorial mit hilfreichen Informationen zur Nutzung, welches sie sich auch während der Miete jederzeit unter dem Button „Support“ -> „How to Ride“ erneut anzeigen lassen können. Der Preis für eine Fahrt variiert von Stadt zu Stadt und liegt bei 1 Euro pro 15 oder 30 Minuten und maximal 9 Euro bzw. 15 Euro pro Tag.

Verfügbar sind die nextbike Räder zum Start in rund 50 deutschen Städten, darunter Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hannover, Köln und Leipzig. Allen bereits angemeldeten SIXT share Kunden steht das Angebot im Laufe des Aprils zur Verfügung. Neukunden, welche die Bikes über die SIXT App buchen möchten, müssen ein Zahlungsmittel hinterlegen, um sich einmalig zu legitimieren.

stats