P&O Cruises: Neue Winterkollektion 2024/... Plus Artikel
 
P&O Cruises

Neue Winterkollektion 2024/25

P&O Cruises
Die Iona fährt Anfang 2025 erstmals in die Karibik.
Die Iona fährt Anfang 2025 erstmals in die Karibik.

Im Zuge der Präsentation ihrer Kreuzfahrt-Kollektion für den Winter 2024/25 hat die Reederei eine Reihe neuer Seereisen sowie verschiedene Zusatzangebote und Rabatte vorgestellt.

So erhalten Gäste, die schon einmal mit P&O Cruises unterwegs waren, auf ausgewählten Fahrten ab/bis Southampton einen Rabatt in Höhe von zehn Prozent. Neueinsteiger profitieren von fünf Prozent Ermäßigung. Darüber hinaus reist eine dritte und ggf. vierte Person in derselben Kabine kostenlos mit. Voraussetzung für diese Benefits ist eine Buchung bis zum 1. Dezember dieses Jahres.

Zahlreiche Premieren gibt es beim Routen-Angebot. Darunter fallen viele Fahrten der Arvia, die erst in diesem Dezember in Dienst gestellt wird. Dabei startet das neue Flaggschiff u.a. von Southampton aus zu einer zehntägigen Mittelmeerkreuzfahrt (ab 12. Oktober 2024). Die Preise beginnen hier ab 779 Euro.


Erstmals in Richtung Karibik aufmachen wird sich im Januar 2025 die Iona. Von England aus geht es mit Zwischenstopp auf Teneriffa in 36 Tagen über den Atlantik in die Neue Welt. Auf dem Routenplan stehen dabei exotische Destinationen wie beispielsweise Tortola, Saint Lucia, Antigua oder St. Kitts (ab 3.095 Euro).

Wer neben der Karibik auch Mittel- und Südamerika im Rahmen einer Schiffsreise kennenlernen möchte, der sollte ebenfalls im Januar 2025 für gut zwei Monate eine Kabine auf der Aurora buchen. Highlights sind dabei sicherlich die Fahrt auf dem Amazonas bis nach Manaus sowie die Teildurchquerung des Panamakanals (ab 6.635 Euro).

Noch länger unterwegs ist man als Teilnehmer der 100-tägigen Welt-Kreuzfahrt der Arcadia (ab 11.555 Euro). Neben zahlreichen karibischen Inseln sowie bekannten Destinationen in Asien und Australien locken dabei auch Sehnsuchtsziele wie Hawaii, Samoa oder Tonga. Los geht es am 3. Jänner 2025 in Southampton.

stats