PLAY: Von null auf 26 Ziele Plus Artikel
 
PLAY

Von null auf 26 Ziele

PLAY
Birgir Jónsson, CEO von PLAY blickt zufrieden auf das erste Betriebsjahr zurück
Birgir Jónsson, CEO von PLAY blickt zufrieden auf das erste Betriebsjahr zurück

Vor fast einem Jahr, am 24. Juni 2021, hob der erste kommerzielle Flug von PLAY von Reykjavik nach London ab. Nur kurze Zeit später, am 02. Juli 2021 folgte der Erstflug der isländischen Low-Cost-Airline nach Berlin. Nach 12 Monaten blickt PLAY auf ein erfolgreiches erstes Jahr mit diversen Meilensteinen zurück. Passend zum einjährigen Jubiläum lockt die Fluggesellschaft zudem mit Sonderpreisen nach Island sowie zu ihren Zielen in den USA.

Von null auf sechs Flugzeuge, 26 Ziele, 320.000 Passagiere

Das erste Jahr seit Aufnahme des Flugbetriebs war sehr ereignisreich und beinhaltete viele Meilensteine. Bereits zwei Wochen nach dem Erstflug starte die Low-Cost-Airline aus Island den Handel mit Aktien am Nasdaq First North Growth Market Island und läutete die Börsenglocke an keinem anderen Ort als an Bord einer Airbus A321neo auf 12.000 Fuß.

Nur kurze Zeit danach, beantragte PLAY die Genehmigung, um Flüge in die USA aufnehmen zu können, was ein zentraler Bestandteil von PLAYs Strategie ist. Im Laufe der ersten sechs Monate expandierte PLAY in verschiedene europäische Märkte, um die Aufnahme des Hub-and-Spoke Flugbetriebs im Jahr 2022 vorzubereiten. Ein großer Meilenstein war die Aufnahme von Flügen in die USA im April 2022: Mit Baltimore startete PLAY ihr USA-Streckennetz, welches mittlerweile seit dem 09. Juni mit Boston und New York insgesamt drei Destinationen umfasst. Kombiniert mit der weiteren Expansion in Europa führte PLAY im Mai und Juni 12 neue Routen ein, sodass die Airline nun insgesamt 26 Ziele anbietet.

Auch was die Auslastung der Flüge angeht, ist PLAY mit der Entwicklung sehr zufrieden. So beförderte die Fluggesellschaft alleine im Mai fast so viele Passagiere wie im kompletten ersten Quartal des Jahres. Insgesamt flogen ein Jahr nach dem Erstflug 320.000 Passagiere mit PLAY, was fast so viel ist wie die Gesamteinwohnerzahl Islands. Die Flotte von PLAY umfasst derzeit sechs Flugzeuge vom Typ Airbus A321neo und Airbus A320neo, welche im vergangenen Monat eine durchschnittliche Auslastung von 70 % hatten. Auch für die nächsten Monate verzeichnet PLAY bereits zahlreiche Buchungen.

Birgir Jónsson, CEO von PLAY blickt erfreut auf das erste Betriebsjahr zurück: „Besonders dankbar bin ich unserem großartigen Team, ohne das die ersten 12 Monate nicht möglich gewesen wären. Mittlerweile arbeiten fast 300 Menschen bei uns und ich freue mich gemeinsam mit ihnen in unser zweites Jahr als Fluggesellschaft zu starten.“

Sonderpreise zum einjährigen Jubiläum 

Zur Feier des ersten Betriebsjahres bietet PLAY nun allen Reisefreudigen Sonderpreise an: Wer zwischen dem 24. und 26. Juni 2022 einen Flug mit PLAY von Berlin nach Reykjavik, Boston, Baltimore oder New York bucht, kann bis zu 50 % auf den regulären Flugpreis sparen. Die Reisen können zwischen September 2022 und März 2023 stattfinden.

flyplay.com

PLAY
stats