Norwegian Cruise Line: Donna Summer auf ... Plus Artikel
 
Norwegian Cruise Line

Donna Summer auf der Bühne

Zehn Jahre nach dem Tod der weltberühmten US-Sängerin feiert NCL ab September die Disco-Queen Donna Summer und ihr Leben mit dem Musical "Summer: The Donna Summer Musical".

An Bord der Norwegian Prima, dem neuesten Flottenmitglied bei Norwegian Cruise Line (NCL), feiert das Musical Premiere auf hoher See. Erzählt wird die Geschichte von Donna Summers Aufstieg zur Disco-Queen der 1970er und 1980er. Mit Welterfolgen wie „She Works Hard for the Money“, „Hot Stuff“, „Bad Girls“ und „Love to Love you Baby“ begründete Summer eine neue Ära elektronischer Tanzmusik. Gleich fünfmal erhielt sie einen Grammy, den renommiertesten Musikpreis der USA. In den Jahren 1977 und 1979 war Summer die erfolgreichste Musikerin in Deutschland, 1979 und 1980 auch der USA. Kein anderer Song, der hierzulande entstand, war weltweit erfolgreicher als „I Feel Love“.
 
Drei verschiedene Darstellerinnen an Bord der Norwegian Prima verkörpern die als LaDonna Adrian Gaines geborene Künstlerin in drei verschiedenen Lebensphasen: Als im Gospelchor singendes, mit Selbstzweifeln kämpfendes Kind eines Metzgers und einer Fabrikarbeiterin im Boston der 1960er Jahre (gespielt von D’Nasya Jordan aus den USA), als zurückhaltende, dabei extrem talentierte und humorvolle Jugendliche und Anfang 20-Jährige, die erste Erfolge feiert (Valerie Curlingford aus den Niederlanden) sowie auf dem Höhepunkt ihrer Karriere (Kimberly Locke aus den USA).

Der Vorhang öffnet sich im imposanten "Prima Theater". Für die Summer-Show wird sich dieses vollständig in eine Diskothek verwandeln, sodass die Gäste Teil der Show werden und zu ihren Lieblingsmelodien auch tanzen und feiern können. In der von NCL auf See uraufgeführten 85-minütigen Ensuite-Produktion des Broadway-Musicals, das 2017 Premiere feierte, erleben die Gäste mehr als 20 von Summers Megahits. "Wir holen Unterhaltung auf Broadway-Niveau und Weltklasse-Talente auf unsere Schiffe und freuen uns, dass unsere Gäste hier ein Musical sehen können, bei dem sie tatsächlich Teil der Show sind", sagt Richard Ambrose, Senior Vice President of Entertainment and Cruise Programs bei Norwegian Cruise Line. 
 
Summer und ihr Bezug zu Österreich

Ihren Durchbruch feierte Donna Summer als Musical-Darstellerin in München, wo später auch ihr ganz eigener Sound geprägt wurde. Sie hatte sich als 19-Jährige für eine Rolle im Hippie-Musical „Hair“ beworben und stand im Oktober 1968 bei der deutschen Erstaufführung auf der Bühne. Sie begeisterte Publikum und Fachwelt mit ihrer brillanten Sopranstimme. Acht Jahre lang lebte Summer, die sehr jung ihren österreichischen „Hair“-Kollegen Helmuth Sommer heiratete, in der Münchner „Boheme-Szene“. Deutsch sprach sie nach kurzer Zeit fließend, als Songwriterin schrieb sie eigene Lieder. Gemeinsam mit dem Produzenten- und Songwriter-Duo Hansjörg „Giorgio“ Moroder und Pete Bellotte gelang ihr in den Münchner Musicland Studios der internationale Durchbruch. Mit dem durch Summers Stöhnen erotisch aufgeladenen Song „Love To Love You Baby“ eroberte sie weltweit die Charts – und das, obgleich gerade die US-Radiostationen sich weigerten, das 17-Minuten-Stück ins Programm zu nehmen.

"Donna Summer ist eine Ikone der Disco-Ära und ihre Hits haben Kult-Status", freut sich Kevin Bubolz, Managing Director Europe bei NCL. "Wir sind sicher, mit unserer hochklassig besetzten Produktion auf Broadway-Niveau zahlreiche Fans an Bord begeistern zu können, und wollen der schillernden Disco-Queen mit dieser Show ein Denkmal setzen."

 NCL ist bekannt dafür, den Gästen an Bord seiner Schiffe immer wieder Unterhaltung auf Broadway-Niveau zu bieten. Zu den NCL-Musical-Premieren auf See zählen „Kinky Boots“, „Six“, „Jersey Boys“ und „Footloose“.

stats