Nordeuropa, Mittelmeer, Nordamerika: MSC... Plus Artikel
 
Nordeuropa, Mittelmeer, Nordamerika

MSC stellt Höhepunkte des Sommerprogramms vor

MSC Cruises
Die MSC Meraviglia vor der Skyline von New Yorks City
Die MSC Meraviglia vor der Skyline von New Yorks City

Fünf Cruise Liner von MSC kreuzen durch das Mittelmeer, die Ostsee und die Karibik im kommenden Sommer. Und: Die zwei LNG-Schiffe der Flotte werden in Europa eingesetzt.

Üblicherweise bucht eine Großzahl der Kreuzfahrt-Fans eine Reise in den vier auf Weihnachten folgenden Wochen. Reedereien wie MSC Cruises stellen deshalb nicht zufällig ihr Programm der kommenden Monate kurz vor Weihnachten vor.

Die italienische Reederei kann dieses Jahr stolz darauf verweisen, dass sie erstmals mit der MSC World Europa ein Schiff mit LNG-Antrieb und einer Festoxidbrennstoffzelle in Betrieb hat. Die World Europa wird ihre erste Sommersaison im Mittelmeer verbringen. Die 7-Nächte-Routen führen unter anderem nach Genua, Neapel und Messina in Italien, Malta, Barcelona und Marseille. Die Einschiffung ist in mehreren Häfen möglich.

Die MSC Euribia, der MSC Neubau des Jahres 2023 wird das zweite LNG-Schiff der Flotte und das erste MSC Schiff mit LNG sein, das in Nordeuropa eingesetzt wird. Während der Premierensaison wird es auf 7-Nächte-Kreuzfahrten ab Kiel bis zu den norwegischen Fjorden eingesetzt. Auf der Route werden zum Beispiel Kopenhagen, Hellesylt für den Geirangerfjord, Alesund und Flam besucht.

Die MSC Meraviglia fährt vom April 2023 an ganzjährig ab New York und bietet eine große Auswahl an Routen mit einer Länge von sechs bis elf Nächten, darunter:

  • Bermuda-Routen mit sechs Nächten und drei Tagen Aufenthalt in King's Wharf kombiniert mit mehreren entspannenden Tagen auf See.
  • Nordrouten mit zehn oder elf Nächten, die Boston (Massachusetts), Portland (Maine) und Charlottetown (Prince Edward Island), Halifax und Sydney (Nova Scotia) sowie Saint Johns (Neufundland) anlaufen. Die 11-Nächte-Routen beinhalten einen zusätzlichen Stopp in Newport (Rhode Island).
  • Karibik-Routen mit sieben oder acht Nächten, mit Anläufen in Nassau und auf Ocean Cay − der  Privatinsel von MSC Cruises auf den Bahamas.


Mit der MSC Poesia sind 21-Nächte-Grönland-Kreuzfahrten im Juli 2023 möglich. Wilde Naturlandschaften, Fjorde und Eisberge erwarten die Gäste bei drei Stopps in Grönland: Rund um Nuuk, Ilulissat und Qaqortaq und dem Kreuzen entlang des Prins Christians Sund. Weitere Stationen sind Island, Kopenhagen sowie ein Aufenthalt auf den Shetland Islands beziehungsweise auf Lerwick.

Auch im östlichen Mittelmeer bietet die Reederei ein Novum: Die MSC Splendida wird auf einer 9-Nächte-Kreuzfahrten ab/bis Triest beziehungsweise Istanbul eingesetzt. Weitere Stationen der Kreuzfahrt sind Katakolon (Olympia), Piräus (Athen), Kusadasi, Korfu sowie Bari. Erstmals wird auch ein attraktives "Fly&Cruise"-Paket ab/bis Istanbul angeboten.



Dieser Text erschien zuerst auf www.fvw.de.

stats