nicko cruises wird portugiesisch Plus Artikel
 

nicko cruises wird portugiesisch

Insolvenzverwalter Michael Pluta von der PLUTA Rechtsanwalts GmbH hat das Stuttgarter Unternehmen nicko cruises an die portugiesische Flusskreuzfahrt- und Reiseveranstalterholding Mystic Invest SGPS, SA veräußert.

Der entsprechende Vertrag wurde am 23.07.2015 unterzeichnet. Käufer ist die von Mystic Invest neugegründete deutsche Tochtergesellschaft nicko cruises Flusskreuzfahrten GmbH, die die wirtschaftlichen Aktivitäten übernimmt und den Betrieb unter deutscher Geschäftsführung vollumfänglich weiterführt. Die Unternehmensmarke bleibt damit erhalten.  Der Käufer wird die überwiegende Mehrheit der Mitarbeiter von nicko cruises übernehmen. Die Details hängen noch von der weiteren wirtschaftlichen Entwicklung ab. Die Firma Mystic Invest steht mit ihrer Expertise dafür, dass die Kunden und Reisepartner auf dem gleichen, bekannt guten Niveau aus 22 Jahren Branchenerfahrung reisen werden.  Der Erwerb erfolgt rechtlich mit Wirkung zum 1. November 2015. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Für Kunden und Reisebüros wird es einen glatten und fließenden Übergang geben, sodass Reisen für die Saison 2016 im August bekannt gegeben werden und die Kunden ihre Reisen ab 1. September 2015 buchen können. Die bereits zugesicherten Reisen für die laufende Saison 2015 werden planmäßig stattfinden.

Auslastung der Flotte gesteigert

Dem Sanierungsexperten Michael Pluta war es gelungen, dass die Reisen bis Saisonende 2015 durchgeführt werden können. „Ich freue mich über diesen Verkauf und bedanke mich bei allen Beteiligten. Die Anstrengungen der vergangenen Wochen haben sich gelohnt“, sagt Pluta. Besonderer Dank gebührt der TouRate GmbH aus Bergisch Gladbach, die ihre Expertise für touristische Unternehmen insbesondere bei der Sicherstellung der Liquidität für die Weiterführung eingebracht hat. Ohne diese Hilfe hätten während des vorläufigen Insolvenzverfahrens keine Reisen durchgeführt werden können und zehntausende Kunden wären um ihre Urlaubsfreude gebracht worden. „Durch diese außergewöhnliche Unterstützung hat die TouRate GmbH einen erheblichen Anteil an der erfolgreichen Rettung“, so Pluta. Das Team um Michael Pluta, Stephan Gittel, Heinz-Joachim Hombach und Fritz Zanker verhandelte zunächst von Woche zu Woche weltweit mit Reisegaranten, Charterern, Hotels, Bahn, Fluggesellschaften und Busunternehmen bis hin zu den Hafenbehörden. Gleichzeitig optimierten die Sanierungsexperten die Auslastung der gesamten Flotte und führten einen erfolgreichen Investorenprozess durch. EY unterstützte beim Investorenprozess.  „Wir haben mit Mystic Invest das ideale Unternehmen gefunden. Die Portugiesen sind wachstumsstark und kennen den Markt bestens“, sagt Pluta. Mit der Tochterfirma der Flusskreuzfahrt- und Reiseholding Mystic Invest, der portugiesischen DouroAzul, arbeitet nicko cruises als Charterer von Reisen bereits seit vielen Jahren erfolgreich zusammen. Auf dem portugiesischen Fluss Douro bietet das Unternehmen zahlreiche Flusskreuzfahrten an.

Insolvenzverfahren eröffnet

Das Amtsgericht Stuttgart eröffnete am 20. Juli das Insolvenzverfahren über das Vermögen der nicko cruises GmbH und bestellte Michael Pluta zum Insolvenzverwalter. Zuvor war Pluta als vorläufiger Insolvenzverwalter tätig und führte den Geschäftsbetrieb erfolgreich fort. Der Marktführer von Flusskreuzfahrten musste Anfang Mai Insolvenz anmelden. 
stats