Neues Angebot: City Airport Train setzt ... Plus Artikel
 
Neues Angebot

City Airport Train setzt auf Meeting-Industrie

Josef Schuster
CAT-Geschäftsführer Christoph Korherr (2.v.l.) und Michael Forstner (2.v.r.) mit Tourismusdirektor Norbert Kettner (m.) und zwei CAT Train Attendants
CAT-Geschäftsführer Christoph Korherr (2.v.l.) und Michael Forstner (2.v.r.) mit Tourismusdirektor Norbert Kettner (m.) und zwei CAT Train Attendants

Der City Airport Train (CAT) bietet ab sofort exklusiv für Meeting Professionals maßgeschneiderte Lösungen für Ticketkauf und -buchung sowie zahlreiche Kommunikationsmöglichkeiten.

Drei Viertel der Wiener Kongressgäste reisen mit dem Flugzeug in die Stadt. Eine gute Anbindung vom Flughafen Wien in das Stadtzentrum ist daher von zentraler Bedeutung. Tagungsveranstalter können ab sofort CAT-Tickets für deren Meetings vorab zu attraktiven Konditionen erwerben – ohne Mindestabnahme. Den Teilnehmer:innen steht das Ticket nach dem One-Stop-Shop-Prinzip direkt mittels Code ohne Eingabe weiterer Daten zur Verfügung. 

Begleitung der Reise

Neben der maßgeschneiderten Abwicklung beim Ticketkauf bietet der CAT zudem zusätzliche Kommunikationsmöglichkeiten bei der Anreise der Veranstaltungsteilnehmer:innen. So steht in der Gepäckhalle des Flughafen Wien ein Co-gebrandeter Welcome Desk zur Orientierung bereit. Digitale Säulen, Infoscreens in den Zügen, Klassik- oder Sonderformate können während der gesamten Anreise über die Veranstaltung informieren. Auf den Social-Media-Kanälen des CAT erhält die Tagung oder das Seminar verstärkte Sichtbarkeit.

Außerdem stehen den Tagungsgästen der City Check-In im CAT-Terminal in Wien Mitte zur Gepäckaufgabe bis 75 Minuten vor Abflug, WLAN sowie ein breites Angebot an internationalen Magazinen und e-papers kostenfrei zur Verfügung.

Norbert Kettner, Direktor des WienTourismus: „Die Meeting Destination Vienna liegt in den maßgeblichen Rankings weltweit im Spitzenfeld. Der Transfer vom Flughafen Wien in die Stadt via CAT ist für Business-Reisende mit Premium-Anspruch sowie der Nachfrage nach möglichst nachhaltiger Mobilität optimal geeignet und stellt für den WienTourismus eine absolute Trumpfkarte bei der Akquise von Meetings und Business-Events dar.“

Tagungsmetropole von Weltrang

Im aktuellen Ranking der International Congress and Convention Association (ICCA) landete Wien neuerlich auf dem weltweit 1. Platz. Wien zählt damit zu den gefragtesten Meeting-Metropolen weltweit und konzentriert zugleich ein Drittel des gesamten Meeting-Aufkommens in Österreich.

Vor der Pandemie erbrachten Kongresse und Firmenveranstaltungen in Wien eine Wertschöpfung von rund einer Milliarde Euro, im langjährigen Durchschnitt war jede achte Nächtigung in Wien auf ein Meeting (Kongress, Firmentagung und Incentive) zurückzuführen.

Der klassische Kongressgast gibt am Tag mit durchschnittlich 541 Euro rund doppelt so viel aus wie der Durchschnitt aller Wien-Gäste mit 276 Euro am Tag.
stats