MSC Cruises: Seascape absolviert erste T... Plus Artikel
 
MSC Cruises

Seascape absolviert erste Testfahrten

Fincantieri/Filippo Vinardi
Das neue Flaggschiff wird im Dezember 2022 in Dienst gestellt
Das neue Flaggschiff wird im Dezember 2022 in Dienst gestellt

Für das zweite Schiff der Seaside-EVO-Klasse beginnt die letzte Phase der Vorbereitung. Im Dezember 2022 soll die MSC Seascape ihre Eröffnungssaison in der Karibik starten.

Während einer mehrtägigen Testfahrt vom 17. bis 20. August hat das neue Flaggschiff ihre ersten Systemtests auf See erfolgreich abgeschlossen. Jetzt starten die letzten Vorbereitungen vor der großen Eröffnungssaison. Das vierte Schiff der Seaside-Klasse und das zweite Seaside-EVO-Schiff wird aktuell in Italien von Fincantieri, einem der größten Schiffsbaukonzerne der Welt, gebaut.

Das 169.400 BRZ große Schiff wird Ende November an MSC Cruises ausgeliefert und im Dezember 2022 in Dienst gestellt, um ganzjährig von Miami Reisen in die Karibik anzubieten. Nach der MSC World Europa wird die MSC Seascape das zweite neue Schiff von MSC Cruises sein, das in diesem Jahr vom Stapel läuft. Die Taufe der Seascape ist für den 07. Dezember 2022 im Manhattan Cruise Terminal in New York City geplant.

Das neue Schiff wird zwei verschiedene 7-Nächte-Routen ab/bis Miami anbieten: 

  • Ocean Cay MSC Marine Reserve und Nassau auf den Bahamas, San Juan in Puerto Rico und Puerto Plata in der Dominikanischen Republik.
  • Ocean Cay MSC Marine Reserve, Cozumel in Mexiko, George Town auf den Cayman Islands und Ocho Rios auf Jamaika.
Highlights des neuen Flaggschiffes sind u.a. die vergrößerten öffentlichen Bereiche sowie eine ausgedehnte Promenade, die noch näher am Wasser liegt und sich über fast 540 m erstreckt. An Bord bieten 2.270 Kabinen mit zwölf Kabinentypen Platz für die Gäste. Elf Restaurants, 19 Bars und Lounges, sechs Swimmingpools sowie der MSC Yacht Club runden das Gästeangebot ab. 

Neueste Umwelttechnologien sollen den Einfluss auf die Natur reduzieren. Dazu gehören selektive katalytische Reduktionssysteme an jedem der vier Wärtsilä 14V 46F-Motoren, die die Stickoxidemissionen um bis zu 90 % reduzieren. Das hybride Abgasreinigungssystem der MSC Seascape wird 98 % der Schwefeloxide aus den Emissionen entfernen. Das fortschrittliche Abwasseraufbereitungssystem sowie moderne Abfallentsorgungssysteme, verschiedene Verbesserungen der Energieeffizienz sowie ein Unterwasser-Lärmschutzsystem verringern weitere Auswirkungen auf die Umwelt. 

stats