Mietwagenmarkt-Analyse: Die Mietwagenpre... Plus Artikel
 
Mietwagenmarkt-Analyse

Die Mietwagenpreise steigen wieder

drubig-photo - stock.adobe.com

Sunny Cars gibt Einblicke in die aktuellen Entwicklungen am Mietwagenmarkt. Nach einem Abwärtstrend stiegen die Preise in den letzten Monaten wieder minimal an.

Der Abwärtstrend Ende des Sommers war nur eine kurze Verschnaufspause am Mietwagenmarkt. Die Preise steigen wieder, gleichzeitig buchen Reisende ihre Ferienautos aber wieder mit größerem Vorlauf. Unter den beliebten Mietwagenländern lassen sich zudem wieder einige Übersee-Destinationen finden. Thorsten Lehmann, Geschäftsführender Gesellschafter von Sunny Cars, gibt seine Einschätzung zur aktuellen Marktsituation und Buchungslage.

Nach einem Allzeithoch im Juni 2022 zeige die Preisentwicklung seitdem fallende Preise, wie Sunny Cars mitteilt. Der durchschnittliche Buchungswert lag im September noch bei 420 Euro. Im Oktober 2022 stoppte dann die Abwärtsspirale und die Tendenz ging mit acht Prozent höheren Mietwagen-Durchschnittspreisen wieder leicht nach oben. So kostete ein Mietwagenauto im Oktober rund 456 Euro. Im Vergleich zu 2019 (254 Euro) bedeutet das nach wie vor eine Preissteigerung von 79 % pro Buchung.

Spannend gestalte sich im Herbst auch der Blick auf die Trenddestinationen unter den Mietwagenzielen. "Im Vergleich zum Vorjahr zieht es wieder mehr Mietwagenfans in die Ferne. Mit USA, Südafrika, Curacao und Kanada stehen gleich vier Fernreiseziele in der Zielgebiets-Top Ten der Oktober-Buchungen", bestätigt Sunny Cars. Die zehn meistgebuchten Zielgebiete sind: Spanien, Portugal, die USA, Griechenland, Italien, Südafrika, Curacao, Deutschland, Kanada und die Türkei.

Knapp 30 Prozent aller Oktober-Buchungen erfolgt bereits für Anmietungen für 2023, was eine erfreuliche Entwicklung darstellt. Den Löwenanteil machen aber immer noch die kurzfristigen Buchungen aus. Die mit Abstand häufigsten Anmietzeiträume lagen im Oktober selbst, gefolgt vom November 2022.

Ein Einblick in die genutzten Buchungswege klärt die Frage, wo Kund:innen ihr Ferienauto buchen. Besonders beliebt sind Buchung im stationären Reisebüro. Dicht danach folgt der Weg über die sogenannten Metasearcher, mit deren Hilfe Interessierte Angebote vergleichen. Im Weiteren schließen das Direktgeschäft und die Online-Portale an.

stats