Lissabon: Lotsenstreik – AIDA-Schiffe mü... Plus Artikel
 
Lissabon

Lotsenstreik – AIDA-Schiffe müssen Route ändern

Bogdan - stock.adobe.com

In Lissabon streiken die Hafenlotsen und deshalb müssen vier Kreuzfahrtschiffe die Route ändern. Das betrifft unter anderem zwei AIDA-Schiffe. Liegezeiten und Routen werden angepasst.

In Lissabon streiken am 29. und am 30. November die Hafenlotsen. Aufgrund der geltenden Lotsenpflicht sind in dem Zeitraum keine Ein- und Auslaufmanöver zum beziehungsweise vom Kreuzfahrt-Terminal in der Hauptstadt Portugals möglich. Daher mussten AIDAbella, AIDAstella und zwei weitere Kreuzfahrtschiffe ihren Reiseverlauf kurzfristig ändern. Das berichtet das Newsportal "Schiffe und Kreuzfahrten".

AIDAstella ist zurzeit auf der neuntägigen Tour "Spanien mit Lissabon" im Einsatz. Das Schiff sollte ursprünglich am Montag (28. November) um 16 Uhr in der Stadt am Tejo festmachen und 24 Stunden später wieder ablegen. Damit der weitere Reiseverlauf durch den Lotsenstreik nicht beeinträchtigt wird, wurde die Liegezeit dem Bericht von "Schiffe und Kreuzfahrt" zufolge in Lissabon angepasst. AIDAstella ist schneller als ursprünglich geplant von Cadiz nach Lissabon gefahren und hat fünf Stunden früher angelegt.

Die AIDAbella sollte auf der Route "Große Winterpause Kanaren" vom 30. November bis zum 1. Dezember in Lissabon festmachen. Die Liegezeit wurde nach hinten verschoben. Die Strecke von Lanzarote nach Lissabon wird mit zwei Seetagen absolviert. Somit wird AIDAbella am 1. Dezember in Portugals Hauptstadt anlegen. Die Ablegezeit wurde nach Informationen von "Schiffe und Kreuzfahrt" von 18 Uhr am Donnerstagabend auf 6 Uhr morgens am 2. Dezember verschoben. Durch eine etwas höhere Schiffsgeschwindigkeit auf dem Weg nach La Coruna im Nordwesten Spaniens soll der Hafen pünktlich am 3. Dezember um 8 Uhr erreicht werden.

Neben AIDAbella und AIDAstella sollten auch die Cruise Liner Azamara Pursuit und Azamara Journey während des nun geplanten Lotsenstreiks an- beziehungsweise ablegen. Die Azamara Pursuit hat Sevilla in Andalusien früher als geplant verlassen, um gegen 23 Uhr am Kreuzfahrt-Terminal in Lissabon anzulegen. Die Azamara Journey liegt bereits in Lissabon und soll dort am 29. November einen Passagierwechsel durchführen. Das Ablegen für die Kreuzfahrt nach Südafrika wird erst am 1. Dezember erfolgen.



Dieser Text erschien zuerst auf www.fvw.de.

stats