Korean Air: Flugzeuge um 12 Mrd. US-Dol... Plus Artikel
 
Korean Air

Flugzeuge um 12 Mrd. US-Dollar

Korean Air Airbus MOU ceremony: Walter Cho (Präsident und CEO der Hanjin KAL Holdings), Yang Ho Cho (Chairman der Hanjin Group) sowie Fabrice Brégier, CEO von Airbus
Korean Air Airbus MOU ceremony: Walter Cho (Präsident und CEO der Hanjin KAL Holdings), Yang Ho Cho (Chairman der Hanjin Group) sowie Fabrice Brégier, CEO von Airbus

Korean Air hat auf der Paris Air Show mit Airbus und Boeing Absichtserklärungen für den Erwerb von mehr als 100 neuen Flugzeugen unterzeichnet.

Das Investitionsvolumen beläuft sich insgesamt auf mehr als 12 Milliarden US-Dollar (derzeitiger Listenpreis).  Gemäß der Vereinbarung mit Boeing wird Korean Air 50 Flugzeuge des Typs B737 MAX-8 (30 feste Bestellungen, 20 Optionen) und zwei B777-300ER erwerben. Zudem wird die koreanische Fluggesellschaft der Flotte 50 Flugzeuge des Typs Airbus A321neo hinzufügen (30 feste Bestellungen, 20 Optionen). Damit umfassen die Absichtserklärungen insgesamt 102 Flugzeuge mit einem Wert von 12,2 Milliarden USD (derzeitiger Listenpreis). Es ist die größte Bestellung, die bisher in Auftrag gegeben wurde – sowohl von Korean Air als auch in der koreanischen Luftfahrtgeschichte. Die Fluggesellschaft hat zudem mit Pratt & Whitney eine Absichtserklärung  für die Zulieferung von Purepower PW1100G-Triebwerken für die Airbus A321neo-Flugzeuge unterschrieben.  Anwesend bei der Zeremonie waren unter anderen Yang Ho Cho, Chairman der Hanjin Group, Walter Cho, Präsident und CEO von KAL Hanjin Holdings, Fabrice Brégier, CEO von Airbus, sowie Ray Conner, Präsident und CEO von Boeing Commercial Airplanes.  Die Flugzeuge werden zwischen 2019 und 2025 schrittweise ausgeliefert. Korean Air plant, die alte B737-Flotte zu ersetzen und die Kapazität der steigenden Nachfrage anzupassen.  Die Boeing B737 MAX-8 sind mit den neuesten CFM International LEAP-1B-Triebwerken ausgestattet, verfügen über technologisch fortschrittlichste Winglets und andere Verbesserungen, die die Flugzeuge effizient, zuverlässig und für den Passagier komfortabel machen. Das neue Flugzeug benötigt 20 Prozent weniger Kraftstoff als die ersten Flugzeuge des Typs Boeing B737 Next Generation.  Die Airbus A321neo verbrauchen mehr als 15 Prozent weniger Kraftstoff,  haben eine größere Reichweite und bedürfen geringerer Wartungskosten. Zudem zeichnen sie sich durch deutlich reduzierte Kohlenstoffemissionen aus. Die bisher größte Bestellung in der Geschichte von Korean Air stellt ein Sprungbrett für die weitere Entwicklung der Airline dar. Der Austausch der älteren Flugzeuge durch neuere und kraftstoffsparendere Modelle verbessert die Flugsicherheit.  Korean Air wird zudem in den kommenden Jahren neue hochmoderne Flugzeuge wie die Boeing B747-8i sowie die Boeing B787-9 einführen und  damit einen weiteren Schritt machen, um sich als eine der weltweit führenden Fluggesellschaft zu etablieren.
stats