IATA: Verband startet Plattform Avsec In... Plus Artikel
 
IATA

Verband startet Plattform Avsec Insight

Jackie Niam - stock.adobe.com

Der internationale Luftfahrtverband IATA hat einen neuen Dienst im Angebot, mit dem Fluggesellschaften anstehende Risiken besser beobachten und bewerten können. Das können Wetterkapriolen und auch Pandemie sein.

Anfang 2020 hat wohl kaum jemand in der Luftfahrtbranche ahnen können, was mit dem Corona-Virus auf Fluggesellschaften, Flughäfen und Flugzeughersteller zukommt. Auch nicht deren Dachorganisation, die International Air Transport Association (IATA). Eben diese will nun zur Optimierung der Einschätzung von Risiken aller Art beitragen und hat den Dienst "Avsec Insight" ins Angebot genommen.

Damit sollen Airlines Risiken, wie etwa pandemische, politische oder Wetterrisiken, an ihren Destinationen besser beurteilen können. Dazu beobachtet der Dienst beispielsweise lokale Nachrichten in der jeweiligen Sprache und sammelt diese.

"Das System ermöglicht es den Nutzern, Geschäftsrisiken in einem frühen Stadium zu erkennen und zu verwalten, sie in Echtzeit zu überwachen und nach dem Ereignis zu analysieren", ordnet Matthew Vaughan, IATA-Direktor für Flug- und Cyber-Sicherheit ein. Der Dienst, der abonniert werden kann, soll mittels künstlicher Intelligenz und einem wachsenden Datenbestand stetig intelligenter und robuster werden.

Dieser Artikel erschien zuerst auf fvw.de

stats