Flughafen Wien: Passagierzahlen im Somme... Plus Artikel
 
Flughafen Wien

Passagierzahlen im Sommer stark gestiegen

APA/THEMENBILD
Die Reiselust steigt.
Die Reiselust steigt.

Die Passagierzahlen am Flughafen Wien waren im August um die Hälfte höher als vor einem Jahr. Das Niveau vor der Corona-Pandemie ist aber noch nicht erreicht. 

2,77 Millionen Reisende wurden im August am Standort Wien gezählt. Das waren um 56 % mehr als im August 2021, aber um 12 % weniger als im August 2019, wie der Flughafen am Dienstag mitteilte. In der gesamten Flughafen-Wien-Gruppe (Flughafen Wien, Malta Airport und Flughafen Kosice) erhöhte sich das Passagieraufkommen um 61 % auf rund 3,58 Millionen, das war ebenfalls um 12 % weniger als vor Corona.

Am Standort Wien stieg die Zahl der Lokalpassagiere auf 1,99 Millionen (+52,0 %) und die der Transferpassagiere auf knapp 768.000 (+66,8 %). Die Flugbewegungen stiegen auf 19.846 Starts und Landungen (+30,0 %). Das Frachtaufkommen sank gegenüber dem August 2021 um 2,6 % auf 19.721 Tonnen.

Märkte legen stark zu

Nach Westeuropa flogen vom Flughafen Wien im August 961.601 Passagiere (+56,2 % im Vergleich zum Vorjahr). Nach Osteuropa reisten 225.382 Passagiere (+35,4 %). Nach Nordamerika verzeichnete der Airport 52.046 Passagiere (+74,0 %) und nach Afrika 23.244 (+186,9 %). In den Nahen und Mittleren Osten verzeichnete der Flughafen Wien im August 2022 insgesamt 80.878 Passagiere (+102,5 %) und in den Fernen Osten hat sich die Passagierzahl auf 19.717 mehr als versechsfacht.

Auch die Flughafen-Wien-Beteiligungen legen zu: Am Flughafen Malta stieg das Passagieraufkommen im August 2022 auf 712.122 Reisende (+74,8 %) und liegt damit bei 86,5 % des Vorkrisenniveaus (August 2019). Am Flughafen Kosice stieg das Passagieraufkommen auf 98.360 (+157,4 %) und lag damit bereits leicht über dem Vorkrisenniveau.
stats