Explora Journeys: Das Außergewöhnliche e... Plus Artikel
 
Explora Journeys

Das Außergewöhnliche erleben

Die neue Luxuskreuzfahrtmarke von MSC Cruises startet den 12-monatigen Countdown bis zur Indienststellung ihres ersten Schiffes. Gäste und Medienvertreter feierten vergangenes Wochenende in der Fincantieri-Werft im italienischen Monfalcone das Aufschwimmen der EXPLORA I.

Explora Journeys: Das Außergewöhnliche erleben

In einem Jahr, also Ende Mai 2023, soll das erste von vier Schiffen von Explora Journeys fertiggestellt werden. Die EXPLORA II wird im Sommer 2024 in Dienst gestellt werden und befindet sich mit der Kiellegung Anfang dieses Monats ebenfalls bereits im Bau. Das Aufschwimmen der EXPLORA I markierte nun einen Meilenstein für das neue Schiff, da es zum ersten Mal Wasser berührt und die letzten Bauphasen eingeleitet werden können, in denen die Arbeiten an der Ausstattung und dem Innenausbau abgeschlossen werden. Das Event wurde in Anwesenheit von hochrangigen Vertretern der Kreuzfahrtabteilung der MSC Group, Explora Journeys, Fincantieri, Vertriebspartnern und internationalen Medien gefeiert. 

Michael Ungerer, Chief Executive Officer von Explora Journeys, kommentierte: „Das Aufschwimmen der EXPLORA I ist ein bedeutender Meilenstein bei der Verwirklichung unserer Vision, das Kreuzfahrterlebnis mit einer neuen Luxusreisemarke neu zu definieren. Wir haben diese entwickelt, um Reisende mit dem Meer zu verbinden. Das heutige Event ist eine großartige Gelegenheit für unsere Reisepartner zu sehen, wie das Schiff Gestalt annimmt und die Vorfreude auf den Stapellauf der EXPLORA I in nur zwölf Monaten noch weiter zu steigern.“

Zu sehen gab es den vollständigen Außenbau sowie eine kurze Besichtigung der ersten Prototypen des Suiten-Designs. In letzten Abstimmungen können sich hierbei aber noch Farbe, Design und Möbelauswahl für das fertige Produkt ändern. Während der offiziellen Zeremonie gab Pierfrancesco Vago, Executive Chairman, Cruise Division der MSC Group, zudem die Kapitänin des Schiffes bekannt. Selena Melani wechselte von Regent Seven Seas Cruises zu Explora Journeys und wird das erste der vier Schiffe künftig steuern. Außerdem wurde angekündigt, für die EXPLORA III und IV den Einsatz umweltfreundlicherer Kraftstoffe wie LNG zu prüfen. 

Beim eigentlichen Aufschwimmen wurde dann das Trockendock, in dem das Schiff gebaut wird, mit Wasser geflutet – anders als bei altmodischen Stapelläufen, wo das Schiff seitlich ins Wasser gleitet. Bis das Dock vollständig mit Wasser gefüllt ist, dauert es um die 6-8 Stunden, manchmal kann das Schiff auch am nächsten Tag erst tatsächlich ausfahren. Für die Zeremonie wurde daher nur das erste Wasser kurz eingelassen und aufgefangen, um in einer Flasche abgefüllt aufbewahrt zu werden. Zuvor erhielt die EXPLORA I noch traditionell den Segen des Werft-Kaplans sowie die erste Werfttaufe durch die Fincantieri-Mitarbeiterin Paola Ghinelli. 

Luxus neu definiert

Mit der EXPLORA I beginnt für die neue luxuriöse Lifestyle-Marke der Startschuss im Kreuzfahrtgeschäft. Mit den 300 Jahren Kreuzfahrterfahrung auf See des Mutterkonzerns fühlt man sich gut gerüstet und möchte ein neues Erlebnis auf See schaffen. So sollen Luxusreisen künftig mit mutiger Vision neu definiert werden, indem der Fokus ausschließlich auf die Wünsche und Bedürfnisse des anspruchsvollen Reisenden von Morgen gelegt werden. Damit stehen Zeit, Platz, authentische Erlebnisse, elegantes Design, Entscheidungsmöglichkeiten, Privatsphäre und einen nachhaltigen, positiven Eindruck zu hinterlassen im Zentrum der Reisen von Explora Journeys. Wie im Namen bereits angeteasert, versteht sich die Luxusmarke als Anbieter von Erlebnissen und wird durch ihre Leidenschaft für die Erforschung und Entdeckung der Meere angetrieben. "The Ocean State of Mind" versetzt Gäste in einen Zustand der Erfüllung, der sie wieder mit dem verbinden soll, was für sie am wichtigsten ist – seien es andere Meschen, sich selbst oder mit der Natur. 

Auf dem Meer zuhause

Das Bekenntnis zu mehr Platz spiegelt sich auf der 248 Meter langen EXPLORA I in den Unterkunftsmöglichkeiten wider, bestehend aus 461 Suiten, Penthäusern und Residenzen. Alle Kabinentypen garantieren durch eine private Terrasse und große, bodentiefe Fenster einen unverstellten Blick aufs Meer. Bequeme Tagesbetten und ein Essbereich im Freien ergänzen das luxuriöse Zuhause-Feeling auf See.

Unterteilt werden die Kabinentypen in vier Kategorien, darunter 301 Ocean Terrace Suites und 70 Ocean Grand Terrace Suites, 67 Ocean Penthouses, 22 Ocean Residences und der Owner’s Residence, einer luxuriösen 280 m² Suite mit eigener Signature Lounge und separatem Essbereich, einem Außenbereich mit Panoramablick auf das Meer inklusive privatem Infinity-Whirlpool und einem speziellen Host-Service. Mit Kabinengrößen ab 35 m² stellt Explora Journeys bereits in der untersten Kategorie mehr Platz im Vergleich zur Branche zur Verfügung. Ergänzt werden die „Privatwohnungen auf See“ durch separate Lounge-Bereiche, einer nach den Wünschen der Gäste bestückte Mini-Bar, einer Espresso-Maschine und einem Teekocher mit einer kostenlosen Auswahl an Kaffee und Tee. Die Ocean Grand Terrace Suites verfügen zusätzlich über eine 4 m² große Terrasse. Die Ocean Penthouses (ab 43 m²) offerieren separate Essbereiche für vier Personen, einen großzügigen Arbeitsbereich und zusätzliche Dienstleistungen, einschließlich kostenloser chemische Reinigung. In den Ocean Residences (70-149 m²) und der Owner’s Residence kümmert sich zudem ein eigener Butler-Service um das Wohlbefinden der Gäste.

Gemeinsam Erfahrungen sammeln

Im öffentlichen Bereich – mit gesamt 16.600 m² gibt dieser den höchsten Größenstandard in der Branche vor – warten weitere Annehmlichkeiten, die das Reiseerlebnis der Gäste bereichern sollen. So sorgen zehn Restaurants für einzigartige kulinarische Erlebnisse in kleinerem Rahmen. Denn ein einziges, großes Hauptrestaurant wird es an Bord nicht geben, um das Gefühl der Exklusivität beizubehalten. Auch auf ein zentrales, großes Theater ist zehn intimeren Bar- und Lounge-Bereichen im Innen- und Außenbereich gewichen, welche mit ausgewählten Unterhaltungsangeboten das Entertainment an Bord auf eine neue Ebene heben. Einen kleinen Vorgeschmack darauf gab es bereits beim Floatout-Event der EXPLORA I in Monfalcone inklusive vertikaler Tanzeinlage und hochkarätiger musikalischer Begleitung. Auf mehr als 1.000 m² können sich Gäste im Wellness- und Fitnessbereich mit neun Behandlungsräumen, einem geräumigen Thermal-Bereich, zwei VIP Double Spa-Suiten mit privaten Einrichtungen sowie einem Beauty Salon rundum verwöhnen lassen und auf den modernsten Geräten trainieren. Eine Laufstrecke mit Panoramablick und ein Sportplatz für Tennis und Basketball ergänzen das Angebot. An Deck warten vier beheizte Schwimmbäder, davon drei im Freien und einer im Innenbereich mit einziehbarem Dach, mehrere Whirlpools im Innen- und Außenbereich sowie zahlreiche Ess- und Relaxbereiche.

Respekt für den Ozean

Um möglichst wenig Einfluss auf die Weltmeere und ihre Ökosysteme nehmen, wird das Schiff mit neuesten hybridfähigen Energielösungen ausgestattet sein. Zudem verfügen alle vier bestellten Schiffe über neueste selektive katalytische Reduktionssysteme, die eine Reduzierung der Stickoxidemissionen um 90 % ermöglicht, sind mit Landstromanschlüssen ausgestattet, um die Emissionen im Hafen zu reduzieren, und verfügen über Unterwasser-Lärmschutzsysteme, um die Meeresbewohner zu schützen. Eine Vielzahl energieeffizienter Anlagen an Bord sollen die Nutzung der Motoren optimieren und die Emissionen weiter senken. Der Einsatz von Einwegplastik an Bord sowie an Land wird vollständig vermieden und hingegen Wasserbrunnen sowie nachfüllbare Wasserstationen an Bord des gesamten Schiffes implementiert, um Plastik zu vermeiden. In den Destinationen selbst wird darauf Wert gelegt, Bevölkerung und Umwelt zu schonen.

Pierfrancesco Vago, Executive Chairman, Cruise Division der MSC Group, betont hierzu den positiven Effekt, den die Besuche der Destinationen hinterlassen, „indem sie lokale Besonderheiten, Handwerkskunst, Kultur, Gastronomie und Traditionen in den Vordergrund stellen. Dies alles ist Teil des Engagements der Marke für ihre Gäste und die Destinationen, die wir mit ihnen besuchen.“

Maßgeschneiderte Routen

Für die Routen der EXPLORA I setzt die Luxuskreuzfahrtmarke auf eine Mischung aus bekannten Reisezielen und abgelegeneren Häfen abseits der ausgetretenen Pfade. Ein langsameres Tempo, Seetage und Overnight-stays in ausgewählten Häfen sowie spätere Abfahrtszeiten sorgen für ein intensiveres Reiseerlebnis. Zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten geben Gästen die Möglichkeit, tiefer in die lokale Kultur und Umwelt einzutauchen. So ermöglichen die „Beyond Boundaries“-Experiences das Unmögliche wie bspw. einen Flug in einem Düsen-Kampfjet, die „Tailored Experiences“ konzentrieren sich auf die individuellen Wünsche der Reisenden, die „Enchanting Explorations“ entdecken versteckte Juwele, die „Boundless Discoveries“ erlauben einen intimeren Blick auf Sehenswürdigkeiten durch VIP-Zugänge und die „In-Country Immersions“ zeigen die Kultur der Destinationen durch immersive All-Inclusive-Ausflüge.

Mit Ende May 2023 startet die EXPLORA I dann zu ihrer elftägigen Jungfernfahrt ab Barcelona nach Athen, gefolgt von 8 6-Nächte-Inaugural Journeys in ihrem ersten Jahr auf See zu 132 Häfen in 40 unterschiedlichen Ländern. Die jeweiligen Reisen ermöglichen damit viel Abwechslung. So startet das Schiff die Saison im Mittelmeer, gefolgt von Nordeuropa, Großbritannien, Island und Grönland, der Ostküste Nordamerika inklusive Kanada, der Karibik, Südamerika und zuletzt Hawaii. Hinzu kommen zwei bis dato von bisher keinem Kreuzfahrtschiff angelaufenen Häfen – Kastellorizo in Griechenland und Saint Pierre auf Martinique. Die Kreuzfahrten beginnen bei sechs Nächten und gipfeln in einer spektakulären 44-Nächte-Nordeuropa-Reise. Buchungen sind bereits über das Online Travel Advisor Centre möglich.

Die Kunst der Gastlichkeit

An Bord der EXPLORA I werden sich 640 Crewmitglieder um bis zu 922 Passagiere an Bord kümmern in einem einmaligen Gäste-Crew-Verhältnis von 1,25:1. Die Mitarbeiter werden von Explora Journeys nach individuellen Interviews persönlich ausgewählt, um höchste Qualität in der Gästebetreuung zu gewährleisten.  

Für ein unbeschwertes Urlaubsgefühl sind die Reisen mit Explora Journeys eine „all-inclusive experience“ inklusive schnellem Bord-Wifi, einem persönlichen Shuttle Service zum Schiff und weiteren Inklusivleistungen.

Für die Buchung der Kreuzfahrten von Explora Journeys stehen Vertriebspartnern Daniel Zink, Business Relationship Lead DACH mit Sitz in Köln sowie Francisco Sanchez, Head of Sales Central Europe zur Seite.

Chris Austin, Chief Sales Officer, dazu: „Alle neuen Mitglieder unseres Vertriebsteams verfügen über langjährige Erfahrung in der Luxushotellerie und sind sehr engagiert für die Community der Luxusreiseberater. Sie sind leidenschaftliche, proaktive und gut beratende Vertriebsmitarbeiter, die auf jede Anfrage eines Vertriebspartners eingehen und sich voll und ganz auf den gemeinsamen Erfolg konzentrieren.“

Zink und Sanchez waren vormals bei Seabourn & Holland America Line tätig.

Für Reiseberater stehen außerdem zwei neue Gruppenprogramme (Journey Together und Journey Together +) sowie der „By Appointment“-Service samt seiner Weiterentwicklung zur Verfügung.

explorajourneys.com

stats