EVA AIR: Erster Dreamliner präsentiert Plus Artikel
 
EVA AIR

Erster Dreamliner präsentiert

EVA AIR präsentierte ihren ersten Boeing B787-9 Dreamliner in einer feierlichen Zeremonie im Hangar 3 der Evergreen Aviation Technologies Corp der Öffentlichkeit. EVA AIR-Vorsitzender Steve Lin war offizieller Gastgeber der Veranstaltung und hieß Taiwans Luftfahrtbehörden, Reisebüros und Luftfrachtspediteure, EVA AIR-Mitarbeiter und Fans willkommen. Mehr als 400 Gäste feierten mit der privaten taiwanesischen Airline.

EVA AIR: Erster Dreamliner präsentiert

EVA AIR stellte ihren ersten Dreamliner mit einer spektakulären Sound- und Lightshow vor. Mit einer fortschrittlichen 3D-Projektionstechnologie kreierte EVA AIR ein 360-Grad-Kino in einem riesigen Zelt, in dem die vier Wände und die Decke zu Projektionsflächen für einen unterhaltsamen Animationsfilm wurden und als Hintergrund für eine Tanzperformance dienten, die das neue Flugerlebnis im Dreamliner, das Fünf-Sterne-Service der Fluggesellschaft und ihre Marke hervorhob.

Danach enthüllte EVA AIR ihren neuen Boeing 787-9 Dreamliner für das begeisterte Publikum. Mit dem silbernen B787-Logo neben den fließenden orangefarbenen und grünen Wellen der EVA AIR-Lackierung ist das neue Flugzeug eine großartige Ergänzung in der Flotte des Carriers und stolzer Vertreter der Evergreen Group-Familie.

EVA AIRs Boeing B787 Dreamliner – Das Lächeln am Himmel

Neben der spektakulären Show zur Präsentation des Flugzeugs, hat EVA AIR auch ihren neuen Dreamliner-Werbefilm vorgestellt. Thema des Films ist die „lächelnde“ Form der Flugzeugflügel des Dreamliner und das „Lächeln“, das in Kultur, Architektur und Naturlandschaften zu finden ist. Das Thema symbolisiert natürlich auch das herzliche Lächeln der Passagiere, wenn sie sich zurücklehnen, entspannen und angenehme Flugerlebnisse auf dem neuen B787 Dreamliner von EVA AIR genießen.

Mit Licht, Luft und Wasser lenkt EVA AIR die Aufmerksamkeit auf die Vorteile für künftige Boeing B787-Dreamliner-Passagiere. Licht betont die sehr großen Fenster des Flugzeuges, die sogar Passagieren auf dem mittleren Sitzplatz ermöglicht, die Aussicht zu genießen. Luft weist auf den optimierten Kabinendruck, der Jetlag und Ermüdung reduziert, und durch die Konstruktion des Rumpfes mit Verbundmaterialien ermöglicht wird. Wasser unterstreicht die (Luft-)Feuchtigkeit in der Kabine, die drei- bis viermal höher ist als in anderen Flugzeugen und für mehr Hydration sorgt und so Fliegen für die Passagiere angenehmer macht.

Starke Verbindung zwischen Taiwanesischer Luftfahrtindustrie und dem Boeing B787 Dreamliner

"Wir planen insgesamt vier Boeing B787-9 und zwanzig Boeing B787-10 in die Flotte aufzunehmen, zwei weitere Dreamliner B787-9 noch in diesem Jahr. Im zweiten Quartal des nächsten Jahres beginnen wir mit der Einführung der B787-10 Fluggeräte. Bis 2022 sollen alle 24 Dreamliner in Betrieb sein", sagte EVA AIR-Vorsitzender Lin in seiner Ansprache.

Die Boeing B787-9 hat voll beladen eine Reichweite von 7.100 Seemeilen und damit die Kapazität von Taipei nach Vancouver, Seattle, Wien oder Brisbane zu fliegen. EVA AIR konfiguriert ihre B787-9 für 304 Passagiere in zwei Klassen mit 26 Plätzen in der Royal Laurel Class und 278 Plätzen in der Economy Class.

EVA AIR wählte Designworks, ein Unternehmen der BMW-Gruppe, um das internationale Markenimage der Airline und die einzigartige Ausrüstung des Dreamliners im Design der neuen Generation an Royal Laurel Class-Sitzen zu vereinen. Das Kreativteam verwendete moderne Raumkonzepte und Marken, um einen maßgeschneiderten Business Class-Sitz in eine ebenso maßgeschneiderte Kabinenumgebung zu integrieren. Gedeckte Farben erhöhen das Gefühl einer angenehmen und großzügigen Umgebung.

Um ihre Economy Class auf den neuen B787 Dreamliner Fluggeräten gänzlich neu und elegant zu gestalten, verließ sich EVA AIR auf den langjährigen Boeing-Partner Teague. Zudem entschied sich die Airline für ergonomische Economy Class-Sitze von RECARO, renommierter deutscher Hersteller von Autositzen.

EVA AIR hat für die Zeremonie eine Fotogalerie erstellt, um Bilder und Videos zu zeigen, die die Geschichte des Boeing B787 Dreamliners erzählen – von der Montage bis zur Lieferung und seiner Ankunft in Taiwan. Zudem macht die Fotogalerie auch die Verbindung zwischen Taiwans Luftfahrtindustrie und dem Boeing B787 Dreamliner deutlich.     

2005 schlossen die Evergreen Aviation Technologies Corp. (EGAT) und Boeing einen Vertrag für den Umbau von vier Boeing B747-400 Flugzeugen zu Large Cargo Freightern (LCFs) für den Transport der Dreamliner-Composite-Teile zu Fertigungsstätten für die Montage. Boeing verwendete die LCFs, um überdimensionierte Teile wie Rümpfe und Flügel, die in anderen Ländern weltweit hergestellt wurden, in die USA zu transportieren. Der übergroße Frachter machte EGAT zu einem globalen Marktführer für Flugzeugwartung, -reparatur und -instandhaltung.

Darüberhinaus haben EGAT und GE Aviation GE Evergreen Engine Services 2014 ein Joint Venture gegründet. Der Geschäftsbereich Engine Services ist das einzige GE-zertifizierte Unternehmen in der Region Asien-Pazifik. Es ist spezialisiert auf Wartungsservices für die GEnx-Triebwerke, die sowohl den Boeing B787 Dreamliner als auch die Boeing B747-8 antreiben. Da immer mehr Boeing B787 Dreamliner zum Einsatz kommen werden, wird dieses Joint-Venture in Taiwans Luftfahrtindustrie eine immer größere Rolle in Taiwans Luftfahrtindustrie spielen.

EVA AIR plant, ihren ersten Dreamliner mit Anfang November auf der stark gefragten Taipeh-Hongkong-Route einzusetzen. Der zweite Dreamliner folgt ab Dezember auf den Strecken nach Osaka und Tokio. Die beiden weiteren Boeing B787-9 Fluggeräte sollen 2019 übernommen werden und sind für Flüge nach Australien und Europa vorgesehen.

Informationen unter www.evaair.com 

stats