Comeback: British Airways fliegt wieder ... Plus Artikel
 
Comeback

British Airways fliegt wieder nach Salzburg

British Airways/Flughafen Salzburg
Die englischen Passagiere zählen laut Flughafen Salzburg neben den deutschen zu den treuesten und immer wiederkehrenden Gästen, welche die Region besuchen.
Die englischen Passagiere zählen laut Flughafen Salzburg neben den deutschen zu den treuesten und immer wiederkehrenden Gästen, welche die Region besuchen.

Als Auftakt zum Winterflugprogramm startet British Airways wieder mit Flügen nach Salzburg. Die Flugverbindungen nach London Gatwick und London Heathrow sind zentrales Element im Winterprogramm. 

Mit Montag markierte die BA-Erstlandung am Salzburger Flughafen den Auftakt zum Winterflugprogramm. Der britische National Carrier verbindet Salzburg in der kommenden Saison mit London (3x wöchentlich Heathrow, bis zu 2x täglich Gatwick). Besonders über das Drehkreuz Heathrow ist Salzburg an zahlreiche Mittel- und Langstreckenziele angebunden. Damit bildet British Airways als oneworld-Partner einen wichtigen Baustein im Destinationsangebot des Flughafens. Zusätzlich wird BA Cityflyer im Winter zweimal pro Woche von London City sowie wöchentlich von Southampton nach Salzburg fliegen.

“British Airways kommt nach Salzburg zurück, das freut nicht nur die britischen Urlaubsgäste, sondern auch die Salzburger und Bayern. Großbritannien ist eines der wichtigsten Quellländer für Österreich und das bayrische Grenzland. Die britischen Gäste sind bereits seit Jahrzehnten treue Wintergäste in der Stadt Salzburg sowie den umliegenden Skisportregionen und so ist es auch British Airways am Flughafen Salzburg. Die Salzburg-London Flugverbindung ist eine der beliebtesten Destinationen für Geschäftsreisende wie auch für Kurzurlauber,“ so Flughafenprokurist Christopher Losmann.

BA in Salzburg – ein Rückblick

Linienflüge von BEA, einer der Vorgängergesellschaften der heutigen British Airways, nach Salzburg haben eine lange Geschichte: Der erste Linienflug London – Salzburg wurde von BEA mit einer DC-3 am 22. April 1955 durchgeführt. Nur wenige Tage nach der Eröffnung der neuen Piste 16/34 landete am 1. Juli 1960 eine BEA Viscount zur Wiederaufnahme der Linie LondonSalzburg.

Am 18. November 1963 wurde die Flugverbindung auf die Rotation LondonMünchen-Salzburg umgestellt und als Fluggerät die größere Vickers Vanguard eingesetzt. In der Folge flog BEA mit BAC 111 und den dreistrahligen Tridents in die Mozartstadt. Prominenteste Passagiere dieser Epoche waren am 13. März 1965 die Beatles und am 10. Mai 1969 das englische Königspaar.

In einer erfolgreichen Kooperation flogen in den 70er und 80er Jahren British Airways und Austrian Airlines mit DC9-32, DC9-51 und MD81 von Salzburg nach London-Heathrow. Dieser in der Hauptsaison fünfmal wöchentlich geflogene Kurs wurde schließlich durch die Canadair Regional Jets von Lauda Air abgelöst. Lauda Air beendete ihre Linien-Präsenz auf dem Salzburg Airport im November 1998.

Von 19. November 1999 bis Jahresanfang 2001 hatte British Airways Salzburg viermal wöchentlich in ihr London Gatwick Streckennetz aufgenommen. Zum Einsatz kam eine 141- sitzige Boeing 737. Einen „weißen“ Empfang gab es für den Erstflug von British Airways am 19. November auf dem Salzburg Airport: Bei tiefen Temperaturen und heftigem Schneetreiben landete die Boeing 737-400 mit Carl Michel, Commercial Director von British Airways, auf Piste 16 und rollte vor dem kurzfristig für die Begrüßungszeremonie umfunktionierten Hangar 2 des Salzburger Flughafens aus. 

stats