Celebrity Cruises: Musk-Internet an Bord Plus Artikel
 
Celebrity Cruises

Musk-Internet an Bord

Celebrity Cruises
Ein schnelleres und zuverlässigeres Internet werde es Gästen und Crew erleichtern, mit Familie und Freunden in Verbindung zu bleiben, so Jason Liberty, Präsident und CEO der Royal Caribbean Group.
Ein schnelleres und zuverlässigeres Internet werde es Gästen und Crew erleichtern, mit Familie und Freunden in Verbindung zu bleiben, so Jason Liberty, Präsident und CEO der Royal Caribbean Group.

Celebrity Cruises stattet ihre Schiffe mit Highspeed-Internet aus. Dazu wird der Breitband-Internetdienst Starlink von Elon Musks SpaceX installiert.

Auch auf allen Schiffen von Royal Caribbean International und Silversea Cruises kommt die neue Satelliten-Technologie zum Einsatz. Damit ist die Royal Caribbean Group das erste Kreuzfahrtunternehmen, das diesen Service auf See einführt. Die Umrüstung ist bereits im Gange und soll bis Ende des ersten Quartals 2023 abgeschlossen sein.

Neue Technik wird zunächst auf Schiffen der Edge-Klasse eingeführt

Das erste Celebrity-Schiff mit Highspeed-Internet an Bord wird das neue Flaggschiff, die Celebrity Beyond, sein. Es folgen die beiden Schwesternschiffe der Edge-Klasse, die Celebrity Edge und Celebrity Apex – auf beiden Schiffen soll der neue Internetdienst bis Ende des Jahres eingeführt werden. Anschließend werden sukzessive auch die anderen Schiffe mit Highspeed-Internet ausgestattet. Aktivitäten wie Video-Streaming sowie Videoanrufe sollen dadurch deutlich verbessert werden.

Starlink ist ein vom US-Raumfahrtunternehmen SpaceX betriebenes Satelliten-Netzwerk, das künftig weltweiten Internetzugang bieten soll. SpaceX-Chef ist Elon Musk.

stats