Technologie: Neue Business-Website von k... Plus Artikel
 
Technologie

Neue Business-Website von komoot

komoot

Komoot, die Plattform für Outdoor-Aktivitäten, präsentiert eine Website, die Touristikern, Outdoor-Brand sowie Verkehrsbetrieben zeigt, wie sie Millionen von Abenteurer erreichen.

Komoot hat sich seit der Gründung im Jahr 2010 zu Europas größter Touren-Plattform für Wanderer und Radfahrer entwickelt. Mittlerweile sind über 30 Millionen User weltweit auf der App registriert, alleine im deutschsprachigen Raum sind es 16 Millionen. Mit dem Launch der neuen Business-Webseite komoot.business/de soll der Zugang zu diesem Potenzial nun auch für Business-Partner erleichtert werden.

Millionen von Abenteurer

Das Motto lautet "erreiche deine Zielgruppe und werde für Millionen von Abenteurer sichtbar". Die B2B-Website gibt u.a. darüber Auskunft, wie man seine Community auf komoot aufbaut, hält News und Best-Practice-Beispiele bereit, zeigt die Vorteile der crossmedialen Einbindung auf und liefert in der komoot Academy Wissen rund um die Routenplanung.

Die Basis für den Community-Aufbau auf komoot ist das Partnerprofil. Man erfährt, wie man darin Outdoor-Inhalte präsentiert und Abenteurer aktiv bei ihren Erlebnissen unterstützt. Daneben erfährt man, wie der Bekanntheitsgrad und die Reichweite mittels "Sponsored Collections" auf komoot gesteigert wird. Und in den Best Practices erfährt man mehr über erfolgreiche Konzepte von Organisation wie Schwarzwald Tourismus, Visitflanders, BikeHotels Südtirol und Éislek – und kann die Einblicke für eigene Projekte nutzen.

"Wir arbeiten seit Jahren eng mit zahlreichen Brands aus dem Tourismus zusammen", sagt Iris Wermescher, Business Development Director von komoot. "Durch die neue Website erhalten nun auch potenzielle Partner von komoot einen Einblick in die Zusammenarbeit und können davon nur profitieren." Die neue Website soll interessierte Marketingverantwortliche informieren und bestehende Partner inspirieren. Weitere Projekte sind bereits in der Pipeline. "Wie etwa noch mehr Best Practices sowie kontinuierliche News und Fachartikel", erklärt Jördis Hille, Kommunikationsmanagerin bei komoot.

stats