Wachstumspotenziale: Österreich Werbung ... Plus Artikel
 
Wachstumspotenziale

Österreich Werbung bemüht sich um Israelis

Roman Yanushevsky - stock.adobe.com

Start der aktiven Marktbearbeitung einer der am stärksten wachsenden Auslandsreisemärkte für das Tourismusland Österreich.

Israel ist einer der am stärksten wachsenden Auslandsreisemärkte für das Tourismusland Österreich. Von 2011 bis 2019 haben sich die Nächtigungen verdoppelt und lagen über das Gesamtjahr bereits bei 820.000. Der letzte Sommer erreichte mit über 630.000 Nächtigungen einen Rekord und übertraf damit die Vor-Corona-Zahlen um über 20 Prozent.

Mit Jänner 2023 beginnt die nationale Tourismusorganisation Österreichs mit der aktiven Bearbeitung des touristischen Wachstumsmarktes Israel. "Die vergangene Sommersaison hat unsere Entscheidung, Israel als Aktivmarkt zu definieren und damit die Marktbearbeitung für die österreichische Tourismusbranche weiterzuentwickeln, nochmals bestätigt. Die sehr guten Flugverbindungen und die visumfreie Einreisemöglichkeit sind dabei wesentliche Grundlagen für einen nachhaltigen Erfolg am Markt", sagt Lisa Weddig, Geschäftsführerin der Österreich Werbung.

Sommerfokus, Sightseeing und Natururlaub

Sightseeing-, Städte- und Erholungsurlaub stehen bei den israelischen Gästen in Österreich hoch im Kurs. Sie sind klassische Sommer-Urlauber: 70 Prozent der Nächtigungen finden während der Sommersaison statt. Dabei spielen aber auch der Natur- und Kultururlaub eine große Rolle. "Die Israelis schätzen vor allem die österreichische Natur, die Landschaften, das kulturelle Angebot und die vielfältigen Möglichkeiten für Outdoor-Aktivitäten. Die Kombination aus Erlebnissen in der Stadt und der unmittelbaren Nähe zur Natur macht einen Österreich-Urlaub für die israelischen Gäste so einzigartig", sagt Michael Tauschmann, Head of Markets für Middle East und Indien, der zukünftig auch als Ansprechpartner für die österreichische Branche für den Markt Israel fungiert.
Zum Vergrößern der Grafik auf das Bild klicken.
Zum Vergrößern der Grafik auf das Bild klicken.

Urlaub in Österreich wird von den israelischen Gästen als genussvoll, sicher, familienfreundlich und erholsam wahrgenommen. Die bedeutendste Zielgruppe sind Familien: 36 Prozent der Urlauber sind Familien mit Kindern oder Jugendlichen. Die israelischen Gäste sind etwas jünger als der durchschnittliche Österreich-Gast aus dem Ausland, sie stammen größtenteils aus einer Großstadt (71 %) und verfügen über ein hohes Bildungsniveau (89 % Akademiker). Das durchschnittliche Haushaltsnettoeinkommen bewegt sich ebenfalls auf einem hohen Niveau (2/3 der israelischen Gäste verfügen über ein Haushaltsnettoeinkommen von über 4.000 Euro).

Kick-Off für die österreichische Branche

Um der österreichischen Tourismusbranche den Markt näherzubringen, veranstaltet die Österreich Werbung Anfang Februar eine Workshop-Serie in Israel. Im Rahmen der Stationen in Tel Aviv, Haifa und Jerusalem erhalten Partner aus dem österreichischen Tourismus direkten Kontakt zu den wichtigsten Stakeholdern der israelischen Reisebranche, können dabei Kontakte aufbauen und ihr Wissen zum Markt, zu den Perspektiven und den Bedürfnissen der israelischen Urlauber:innen vor Ort vertiefen.

Minister Martin Kocher und Tourismus-Staatssekretärin Susanne Kraus-Winkler werden ebenfalls Teil der österreichischen Delegation in Israel sein und vor Ort den Austausch mit israelischen Medien suchen. 

Ein lokaler Sales Representative, der über hervorragende Kontakte zu den lokalen Stakeholdern verfügt, ist der Ansprechpartner für die israelische Reisebranche. Dieser berichtet direkt an Michael Tauschmann, Head of Markets für Middle East und Indien. Die Zusammenarbeit mit der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA der Wirtschaftskammer Österreich wird in gewohnter Form fortgeführt.

stats