Frankreich: #Explore France ist ein Hit Plus Artikel
 
Frankreich

#Explore France ist ein Hit

antoine2k - stock.adobe.com

Die zweite Ausgabe der europaweiten Kampagne von Atout France, 13 regionalen Tourismusverbänden und 30 Unternehmen des Tourismussektors befeuerte das Comeback des Tourismus in Frankreich.

Das Ziel der Kampagne zum Neustart des Tourismus mit Namen #ExploreFrance, die seit April auf zehn europäischen Märkten gespielt wird, ist erreicht, berichtet Atout France. Nämlich die Dynamik des Tourismus aus dem Vorjahr weiter zu verstärken.

Die Ziele von #Explore France

Frankreich soll als eine nachhaltige Destination zu positioniert werden, die den Wunsch der Reisenden nach einem respektvollen und lokal verankerten Tourismus gerecht wird. Die Kampagne setzt daher auf eine geschützte Natur, sanfte Mobilität, Unterkünfte, die sich einem nachhaltigen Wirtschaften verschrieben haben, lokale Gastronomie sowie Städte und Dörfer mit Charakter. Neue Destinationen und Themen für Besichtigungen abseits ausgetretener Pfade rücken in den Fokus

Außerdem sollen die Nebensaisonen gestärkt werden und zu einer Reise nach Frankreich im Frühjahr oder im Herbst zu ermutigen. Dafür wurden 23 % bzw. 27 % des Budgets investiert - 36 % für die Bewerbung der Hauptsaison und 13 % jahreszeitunabhängig. 

Große Verbreitung - eine Bilanz

Von April bis Oktober wurden über 120 Kampagnen auf den wichtigsten europäischen Märkten ausgespielt, die für 815 Millionen Impressions sorgten. Verschiedene Videos erreichten insgesamt mehr als 38 Millionen Views. Zahlreiche Journalist:innen und Influencer:innen bereisten Frankreich und malten ein lebendiges Bild des Reiselands. Damit wurden 1,3 Millionen Leser:innen, 11 Millionen Unique Visitors erreichtbzw. 2,9 Millionen Kontakte generiert.

Explore France



Die Kampagne wird noch bis zum Jahresende fortgesetzt, um auch zum Reisen im vierten Quartal zu ermutigen. Die Aussichten für die kommenden Wochen sind sehr gut und die Reiseabsicht für die nächsten sechs Monate entwickelt sich positiv im Vergleich zu 2021, vor allem für die Quellmärkte Großbritannien (87 %, + 4 Prozentpunkte), Deutschland (82 %, + 7), die Niederlande (66 %, + 6) oder von der Ferne auch die USA (90 %, + 6).

Eine Kampagne mit Wirkung

Eine Post-Test-Studie auf vier Märkten zur Messung der Effekte der Kampagne konnte eine sehr positive Wahrnehmung belegen. Mit einer durchschnittlichen Bewertung von 7,7 von 10 Punkte wurden die Ziele erreicht, bestätigt Atout France. 83 % der Studienteilnehmer:innen, die sich an die Kampagne erinnerten, fanden, sie positioniere Frankreich als eine Destination für nachhaltige und verantwortungsvolle Ferien. Ebenso konnten sich 19 % der Befragten spontan an die Kampagne erinnern.

"Im zweiten Jahr der Kampagne war es unser Ziel, die Destination Frankreich neu zu positionieren, uns von europäischen Konkurrenten abzuheben und eine starke emotionale Bindung zu unseren Gästen herzustellen. Die Erwartungshaltung der europäischen KundInnen hat sich stark weiterentwickelt und ist nicht mehr die gleiche wie vor den Gesundheits-, Klima- und geopolitischen Krisen, die wir gerade durchleben. Es ist daher wichtig, eine neue und Mut machende Geschichte zu erzählen und ein neues Reiseerlebnis außerhalb ausgetretener Pfade zu ermöglichen", so Caroline Leboucher, Generaldirektorin von Atout France. Erste Gespräche zur Fortsetzung von Explore France auch 2023 laufen bereits. 

stats