Destination-Net-Zero-Programm: Diese nac... Plus Artikel
 
Destination-Net-Zero-Programm

Diese nachhaltigen Maßnahmen plant Schottland

Visit Scotland
Schottland möchte seine Natur nachhaltig schützen, dazu zählt auch die raue Nordostküste.
Schottland möchte seine Natur nachhaltig schützen, dazu zählt auch die raue Nordostküste.

Schottland setzt auf einen nachhaltigen und verantwortungsvollen Tourismus. Zu diesem Zweck wurde das Programm Destination Net Zero ins Leben gerufen, das die grüne Landschaft schützen soll. 2023 folgen die nächsten Schritte in eine grüne Zukunft.

Ob die grünen Hügel der Highlands oder die zerklüftete Landschaft der Isle of Skye: Schottland ist für seine reichen Naturschätze bekannt. Diese lockten vor der Pandemie jährlich bis zu 3,5 Mio. internationale Besucher ins Land. Um die artenreiche Wildnis trotz des wachsenden Tourismussektors nachhaltig zu schützen, wurde das Programm Destination Net Zero ins Leben gerufen. Verschiedene ökologische Maßnahmen sollen den schottischen Tourismus auf dem Weg in die Nachhaltigkeit begleiten. Dafür wurden vier Millionen Britische Pfund investiert.

200 neue Elektroauto-Ladestationen

Bereits jetzt ist Schottland mit einem breit gefächerten und gut zugänglichen Netzwerk aus Ladestationen für Elektroautos ausgestattet. So sind beispielsweise in Edinburgh 30 Ladestationen oder im Nationalpark Loch Lomond & The Trossachs 40 an der Zahl zu finden. 2023 folgen die nächsten Schritte in eine grüne Zukunft: Entlang wichtiger Touristenrouten werden 200 neue Ladestationen für Elektroautos installiert – ein Drittel davon in den Highlands und auf Orkney. Zudem soll der unberührte Süden Schottlands dank neuer Trails verstärkt in den Vordergrund gerückt werden. Ziel ist es, populäre Routen, wie die Straßen der Highlands, zu entlasten.

Auf der Website von "Visit Scottland" werden verschiedene nachhaltige Routen und Tipps für Ausflüge angeboten. Dazu zählt unter anderem die Glasgow Green Route, eine Fahrradtour, die quer durch die Stadt zu zwölf umweltbewussten Orten führt, oder die Arbikie Highland Estate Distillery, eine der seltenen Destillerien, die klimaneutrale Spirituosen herstellt.

Renaturierung in den Highlands

Im März 2023 öffnet nahe Loch Ness das Dundreggan Rewilding Centre, welches sich dem Thema Renaturierung widmet. Dieses soll inmitten der wilden Landschaft der Highlands Einblicke in das regionale Aufforstungsprojekt der NGO „Trees for Life“ gewähren. Besucher können sich im Rewilding Centre über das geschützte Areal informieren und sogar selbst aktiv werden. Die Mischung aus Natur und der historischen Verbindungen zur gälischen Kultur soll dazu ermutigen, sich selbst "auszuwildern".



Dieser Text erschien zuerst auf www.fvw.de.

Themen
Schottland Isle
stats