Dekarbonisierung: AIDAprima fährt mit 10... Plus Artikel
 
Dekarbonisierung

AIDAprima fährt mit 100 Prozent Biokraftstoff

Aida Cruises
Die Aida Prima ist am 8. Dezember 2022 erstmals mit 100-prozentigem Biokraftstoff in Rotterdam betankt worden.
Die Aida Prima ist am 8. Dezember 2022 erstmals mit 100-prozentigem Biokraftstoff in Rotterdam betankt worden.

Biokraftstoff wird aus Rohstoffen gewonnen, die zu 100 Prozent als Abfälle oder Reststoffe zertifiziert sind. Damit ist die AIDAprima erstmals betankt worden. Die Verfügbarkeit des Treibstoffs zu marktfähigen Preisen ist allerdings eine große Herausforderung.

Die AIDAprima ist erstmals mit 100-prozentigem Biokraftstoff betankt worden, so geschehen am 8. Dezember im Hafen von Rotterdam. Die Rostocker Reederei AIDA Cruises kooperiert dabei mit dem niederländischen Unternehmen GoodFuels.

"Mit dem Einsatz von Biokraftstoffen zeigen wir, dass die schrittweise Dekarbonisierung von bereits im Dienst befindlichen Schiffen möglich ist. Die größte Herausforderung, vor der die gesamte Schifffahrtsbranche aktuell steht, ist die Verfügbarkeit auf industriellem Niveau und zu marktfähigen Preisen", sagte AIDA-Cruises-Chef Felix Eichhorn.

Im Juli dieses Jahres hatte AIDA Cruises als erstes Unternehmen der Branche den Einsatz von sogenannten "Drop-in" Biokraftstoffen an Bord eines großen Kreuzfahrtschiffes getestet. Die AIDAprima wurde damals mit einer Mischung aus nachhaltigem marinen Biokraftstoff und Marinegasöl betankt.

Der Biokraftstoff wird aus Rohstoffen gewonnen, die zu 100 Prozent als Abfälle oder Reststoffe zertifiziert sind, und somit keine Agrarflächen für die Nahrungsmittelproduktion verbrauchen oder die Abholzung von Wäldern verursachen.

Als Teil des Carnival-Konzerns hat sich AIDA Cruises verpflichtet, die Kohlenstoffintensität ihrer Flotte bis 2030 um 20 Prozent im Vergleich zu 2019 zu reduzieren und strebt bis 2050 einen klimaneutralen Schiffsbetrieb an.



Dieser Text erschien zuerst auf www.fvw.de.

stats