Austrian Airlines: CO2-neutrales Fliegen... Plus Artikel
 
Austrian Airlines

CO2-neutrales Fliegen mit einem Klick

Austrian Airlines

Ab sofort gibt es bei der Airline direkt bei Flugbuchungen drei Optionen für CO2-neutrales Fliegen. Es ist eine Auswahl aus nachhaltigen Flugkraftstoffen, zertifizierten Klimaschutzprojekten oder Mix aus beidem möglich.

Für eine unmittelbare Reduzierung der CO2-Emissionen können Fluggäste den Einsatz nachhaltiger Flugkraftstoffe (Sustainable Aviation Fuels, SAF) unterstützen. Eine zweite Variante ist die Kompensation der CO2-Emissionen über Klimaschutzprojekte von Climate Austria. Diese fördern messbaren Klimaschutz, indem sie durch die Förderung erneuerbarer Energien langfristig CO2 einsparen. Als dritte Möglichkeit steht eine Kombination beider Optionen zur Auswahl.
 
Beispiele für CO2-neutrales Fliegen (One Way):      

  Wien - Venedig Wien - Frankfurt  Wien - Zagreb
80% Klimaschutzprojekte 1,38 EUR  1,71 EUR 1,09 EUR
20% SAF 9,72 EUR  12,08 EUR 7,68 EUR
100% SAF 43,10 EUR  53,55 EUR 34,05 EUR
Bei der Buchung haben Austrian Airlines Kund:innen nun die Möglichkeit, mit der gewünschten Option die CO2-Emissionen ihres Fluges in einem Bezahlvorgang direkt zu reduzieren oder über Klimaschutzprojekte zu kompensieren. Damit wird CO2-neutrales Fliegen deutlich vereinfacht. In einem weiteren Schritt wird CO2-neutrales Fliegen auch bei Buchungen über die Austrian-App möglich sein und durch das Sammeln zusätzlicher Status- und Prämienmeilen noch attraktiver gestaltet werden.

"Durch die Integration der Möglichkeiten für CO2-neutrales Fliegen im Buchungsprozess soll es unseren Gästen vereinfacht werden, zu nachhaltigem Reisen beizutragen und schon heute CO2-neutral die Welt zu entdecken. Als einzige österreichische Airline setzen wir bereits nachhaltigen Treibstoff im Flugbetrieb ein und machen CO2-neutrales Fliegen für unsere Gäste möglich", so Austrian Airlines CCO Michael Trestl.

Bis 2050 komplett CO2-neutral

Austrian Airlines will ihre Netto-CO2-Emissionen im Vergleich zu 2019 bis 2030 halbieren und bis 2050 zur Gänze CO2-neutral wirtschaften. Die rot-weiß-rote Heimatairline setzt hierbei auf die kontinuierliche Optimierung des Flugbetriebs, Flottenmodernisierung und den Einsatz nachhaltiger Flugkraftstoffe (SAF). Austrian Airlines ist die erste österreichische Airline, die SAF bereits im Flugbetrieb einsetzt und so die CO2-Emissionen direkt reduziert. Die Lufthansa Group, Konzernmutter von Austrian Airlines, ist die größte Abnehmerin von nachhaltigen Flugkraftstoffen in Europa.

stats