A-ROSA: Nachhaltigkeitsaward für die SEN... Plus Artikel
 
A-ROSA

Nachhaltigkeitsaward für die SENA

A-ROSA
Sustainability Managerin Sandra Wendland und Jörg Eichler, Geschäftsführer der A-ROSA Flussschiff GmbH, nahmen den Award entgegen.
Sustainability Managerin Sandra Wendland und Jörg Eichler, Geschäftsführer der A-ROSA Flussschiff GmbH, nahmen den Award entgegen.

A-ROSA erhielt für ihren Neubau den "Deutschen Award für Nachhaltigkeitsprojekte 2022". Das E-Motion Ship tritt am 18. Juni nach mehreren Verzögerungen ihre Jungfernfahrt an.

A-ROSA erhielt den 1. Platz für ihren innovativen Neubau in der Kategorie „Dienstleistung – Mobilität“. Das E-Motion Ship verfügt über einen hybriden Antriebssystem, bestehend aus Diesel- und Elektromotor, einen Generator, der aus Abwärme Strom erzeugt, ein optimierten Schiffsrumpf sowie einen Batteriespeicher, welcher das sogenannte Peak Shaving – also den Ausgleich von Lastspitzen – ermöglicht. Mithilfe der im Batteriespeicher gelagerten Energie kann die A-ROSA SENA zudem Städte rein elektrisch anlaufen, wodurch Lokalemissionen vermieden werden. Der Neubau soll als Modell für die restliche Flotte dienen und das Unternehmen zukünftig dabei unterstützen, Emissionen zu reduzieren.

Dieses Engagement wurde nun mit dem "Deutschen Award für Nachhaltigkeitsprojekte" gewürdigt, der bereits zum zweiten Mal in Folge vom Nachrichtensender ntv, dem DUP UNTERNEHMER Magazin und DISQ, dem Deutschen Institut für Service-Qualität, für herausragendes nachhaltiges Engagement an Unternehmen und Organisationen verliehen wird.  Mithilfe der 17 durch die Vereinten Nationen definierten Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGS) wählt eine hochqualifizierte Jury aus Wirtschafts-, Wissenschafts- und Medienvertretern unter Vorsitz von Yvonne Zwick – Vorsitzende des Netzwerks für nachhaltiges Wirtschaften B.A.U.M. e.V. – besonders gute Nachhaltigkeitsprojekte unter den Nominierungen aus.

Jörg Eichler, Geschäftsführer der A-ROSA Flussschiff GmbH, und Sustainability Managerin Sandra Wendland nahmen den Award, welcher durch Schirmherrin Brigitte Zypries – Bundesministerin a.D. – überreicht wurde, am Abend des 09. Juni in der Bertelsmann-Repräsentanz in Berlin entgegen.

 „Wir sind wirklich stolz auf diese Auszeichnung! Nachhaltigkeit war schon immer ein wichtiger Aspekt unserer Unternehmenswerte, denn unser Urlaubsmodell funktioniert nur in einer intakten Umwelt. Die A-ROSA SENA ist ein wichtiger Teil unserer ambitionierten Nachhaltigkeitsstrategie“, kommentiert Eichler.

Wendland ergänzt: „Gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung arbeiten wir aktuell daran, den Nachhaltigkeitsfußabdruck von A-ROSA zu ermitteln und eine fundierte Roadmap zu erstellen, mit welcher dieser Fußabdruck bis 2030 signifikant reduziert werden soll.“

a-rosa.de/flusskreuzfahrten

stats