A-ROSA SENA: Gold für Grün Plus Artikel
 
A-ROSA SENA

Gold für Grün

A-ROSA
„Die Gold-Stufe kann nur erreicht werden, wenn ein Schiff sowohl sehr hohe Sicherheitsstandards als auch ökologische Ansprüche erfüllt“, unterstreicht Kapitän Ulli Schwalbe.
„Die Gold-Stufe kann nur erreicht werden, wenn ein Schiff sowohl sehr hohe Sicherheitsstandards als auch ökologische Ansprüche erfüllt“, unterstreicht Kapitän Ulli Schwalbe.

Aufgrund ihrer umweltfreundlichen Technologien wurde die A-ROSA SENA mit dem Green Award in Gold ausgezeichnet.

Das 13. Flottenmitlgied von A-ROSA erhielt kürzlich die Gold-Auszeichnung des Green Awards, einem Zertifikat, das von der unabhängigen Green Award Foundation Schiffen und Reedereien erteilt wird, die zusätzlich in das Schiff und die Besatzung investieren und so die Leistungen für Umweltschutz, Sicherheit und Qualität verbessern. Binnenschiffe, die sich für das Programm beworben haben, werden gründlich inspiziert und bei positivem Ergebnis in eine der drei Stufen Bronze, Silber oder Gold eingeteilt. Das Programm erhofft sich dadurch, die nachhaltige Schifffahrt voranzutreiben und Reedereien für die Mehrinvestitionen zu motivieren. 

Die A-ROSA SENA erhielt die höchste Zertifizierungsstufe nun aufgrund ihres hybriden Antriebskonzepts, das sich aus Diesel- und Elektromotor sowie einem Akku-Pack zusammensetzt. Dieses System ermöglicht neben dem sogenannten Peak Shaving, also dem Ausgleich von Lastspitzen, auch ein temporäres rein elektrisches Fahren. Häfen können so nahezu geräuschlos angelaufen und dort an den Landstrom angeschlossen werden, ohne lokale Emissionen zu verursachen. Noch entstehende Abgase werden von SCR-Katalysatoren (AdBlue) nachbehandelt und eine moderne Membrananlage reinigt das an Bord entstehende Abwasser. Des Weiteren ist das Schiff mit einem für Flusskreuzfahrtschiffe einmaligen System ausgestattet, welches Abwärme in Strom umwandelt und in der Batterie speichert.

„Die Gold-Stufe kann nur erreicht werden, wenn ein Schiff sowohl sehr hohe Sicherheitsstandards als auch ökologische Ansprüche erfüllt“, unterstreicht Kapitän Ulli Schwalbe. „Ausschlaggebend für die Gold-Einstufung waren unter anderem die AdBlue Abgasreinigung, die modernen Stage V Dieselmotoren und natürlich das effiziente Energiemanagement mit Batteriespeicher.“

Nicht zuletzt gewann das Schiff vor kurzem den 1. Platz des „Deutschen Awards für Nachhaltigkeitsprojekte 2022“ in der Kategorie „Dienstleistung – Mobilität“. Anfang 2022 wurde die Nachhaltigkeits-Abteilung unter Leitung von Sandra Wendland gegründet. „In einem gemeinsamen Projekt mit dem Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung wird aktuell der Nachhaltigkeitsfußabdruck von A-ROSA berechnet. Sobald dieser bekannt ist, wird das Projektteam eine Roadmap erstellen, in der konkrete Ziele und Maßnahmen festgelegt sind, um die Emissionen des Unternehmens maßgeblich zu senken und auch in weiteren Bereichen nachhaltiger zu werden“, erläutert Wendland.

Die A-ROSA ist seit Mitte Juni auf den Flüssen unterwegs
A-ROSA
Die A-ROSA ist seit Mitte Juni auf den Flüssen unterwegs
stats