Tunesien: Das Wiener Opernballorchester ... Plus Artikel
 
Tunesien

Das Wiener Opernballorchester „on tour“ in El Jem

DiscoverTunisia

Am Samstag sorgte das Wiener Opernballorchester am internationalen Festival von El Jem in Tunesien für musikalische Hochgenüsse.

Seit mehr als 20 Jahren ist das Wiener Opernballorchester fixer Bestandteil und musikalisches Highlight des internationalen Festivals von El Jem. Heuer erstmals unter der Leitung von Lazlo Gyuker, der mit den Solisten Nicole Lubinger (Soprano) und Matjaž Stopinšek (Tenor), die am Samstag, 06.08.2022 für frischen Wind auf voll besetzten Tribünen sorgten. Trotz hochsommerlichen Temperaturen, ließen sich Tausende musikbegeisterte Tunesier und Gäste aus aller Welt den österreichischen Klassik-Abend nicht entgehen.

Prominentes Publikum befand sich in der ersten Reihe mit der österreichischen Botschafterin Mag. Ulla Krauss-Nussbaumer an der Seite des tunesischen Tourismusministers Mohamed Moez Belhassine.

„Ein besonders gut gelungener Auftakt für die Sommersaison und die Wiederbelebung des Kulturtourismus in Tunesien“, freut sich Nabil Bziouech, Direktor des tunesischen Fremdenverkehrsamtes in Wien.

Das Amphitheater von El Jem ist einzigartig und ein herausragendes Zeugnis der römischen Kultur in Nordafrika. Das um 238 n.Chr. von reichen Großgrundbesitzern der antiken Stadt Thysdros errichtete Monument diente ursprünglich für volkstümliche Spektakel. 1979 wurde das Kolosseum von El Jem in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Mit einem Fassungsvermögen von 35.000 Zuschauern ist es das nach dem Kolosseum von Rom und dem römischen Amphitheater von Capua, das drittgrößte Amphitheater des Römischen Reiches und bietet bis heute einen perfekten Rahmen für Konzerte.

DiscoverTunisia
stats