Südafrika: Alle Einreiseregeln aufgehobe... Plus Artikel
 
Südafrika

Alle Einreiseregeln aufgehoben

PUTSADA - stock.adobe.com

Wer nach Südafrika reist, muss ab sofort weder irgendwelche Einreisebeschränkungen noch spezielle coronabedingte Bestimmungen im Alltagsleben beachten. Die Regierung hat alle Regeln aufgehoben.

Auch Teilnehmerbeschränkungen bei öffentlichen Versammlungen seien in dem bei Touristen beliebten Land nunmehr aufgehoben, teilt die südafrikansche Regierung. Grund dafür seien ein stetiger Rückgang neuer Corona-Infektionen sowie niedrige Krankenhauseinweisungen und Todesfälle, sagte Gesundheitsminister Joe Phaahla. Anders als etwa Europa befinde sich Südafrika inzwischen bereits am Ende seiner fünften Corona-Welle.

Bislang war in dem Land das Tragen von Masken in Innenräumen, einschließlich Einkaufszentren und öffentlichen Verkehrsmitteln, verpflichtend. Bis Mittwoch (22. Juni 2022) mussten alle Einreisenden zudem einen vollständigen Impfnachweis oder einen negativen PCR-Test an den Landesgrenzen vorlegen.

Vor allem im vergangenen Jahr war Südafrika sehr stark von Corona betroffen gewesen. So war die Omikron-Variante im November erstmals in dem Staat entdeckt worden und breitete sich von dort aus weltweit aus. Zahlreiche Länder hatten daher damals strenge Reiseeinschränkungen gegen den Kap-Staat erlassen.

Die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz liegt in Südafrika, wo auch die derzeit in Europa kursierende BA.5-Omikron-Untervariante bereits sehr früh auftrat, bei lediglich 12. Vergleichsweise hoch ist in Südafrika aber nach wie vor die Zahl der coronabedingten Todesfälle.

In Südafrikas Nachbarland Namibia sind Masken- und PCR-Test-Pflicht bei der Einreise ebenfalls vor einigen Wochen abgeschafft worden. In vielen anderen afrikanischen Urlaubsländern, wie Kenia, Ruanda, Sambia und Mosambik, bestehen beide Auflagen jedoch weiterhin.

Dieser Artikel erschien zuerst auf fvw.de

stats