Neuseeland: Tests vor Einreise abgeschaf... Plus Artikel
 
Neuseeland

Tests vor Einreise abgeschafft

holger isensee/EyeEm - stock.adobe.com

Früher als ursprünglich angekündigt, streicht Neuseeland die Testpflicht vor der Einreise. Die Regel entfällt ab dem 20. Juni. 

Einen Monat früher als geplant lässt Neuseeland die COVID-Testpflicht bei der Einreise fallen. Die vollständige Impfung ist allerdings Voraussetzung für einen Besuch. Nach Ankunft müssen Besucher:innen einen Selbsttest durchführen sowie einen weiteren nach fünf Tagen. 

Seit Anfang Mai dürfen Besucher:innen aus 60 visabefreiten Ländern in den Pazifikstaat einreisen, darunter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Am 31. Juli öffnet Neuseeland dann seine Grenzen erstmals wieder für Reisende aus aller Welt – zwei Monate früher als zunächst geplant.

Grund dafür sei die erfolgreiche Strategie, die das Land in Bezug auf COVID-19 verfolgte, wie die für den Kampf gegen COVID-19 zuständige Ministerin Ayesha Verrall mitteilte. Nachdem sich das Land 2020 von der Außenwelt vollständig abschottete und zeitweise eine Null-COVID-Strategie verfolgte, zählte die neuseeländische Regierung aufgrund der ansteckenden Omikron-Variante mittlerweile insgesamt 1,2 Mio. Fälle. Aktuell liegt der 7-Tage-Mittelwert bei 5.324 (Stand 17.06.22). 

stats