Kroatien: Starker Start ins Jahr 2016 Plus Artikel
 
Kroatien

Starker Start ins Jahr 2016

Das Reiseland Kroatien ist weiterhin auf Erfolgskurs.

Kroatien: Starker Start ins Jahr 2016

Genau wie in den vergangenen Jahren konnte das Land in den ersten vier Monaten des Jahres 2016 gute Resultate erzielen.
Die Zahlen sind auch das Ergebnis zahlreicher Promotion- und Kommunikationsaktivitäten der Kroatischen Zentrale für Tourismus, die verdeutlichen, dass Kroatien sowohl in den Sommermonaten als auch im Rest des Jahres viel zu bieten hat. Basierend auf den offiziellen Daten des National Statistical Office erreichte Kroatien von Jänner bis April 2016 eine Gesamtzahl von 1,35 Mio Ankünften. Dies entspricht einer Steigerung von 7,5 %, verglichen mit derselben Zeitspanne des letzten Jahres. Auch die Anzahl der Übernachtungen stieg deutlich an und wuchs um 6,1 % auf insgesamt 3,35 Mio. Der Anteil ausländischer Touristen liegt bei 967.125 Ankünften (+ 6,9 %) und 2,47 Mio. Übernachtungen (+ sieben Prozent). Gemessen an der Anzahl der Übernachtungen von Jänner bis April 2016 rangiert Österreich mit 8,3 % an dritter Stelle der fünf stärksten Märkte: Slowenien (12,5 %), Deutschland (11,5 %), Italien (6,2 %) und Korea (2,7 %).

Das Adriagebiet ist die Top Destination

Kroatien ist eine der beliebtesten Sommer-Reiseziele. Mit seinen Stränden und mediterranen Kultur ist die Küste der Adria besonders gefragt bei Touristen. Die neuesten Daten belegen, dass das Adriagebiet auch während der Wintertage und im Frühjahr eine Top Destination ist. So verbuchte diese Region in den ersten vier Monaten des Jahres 2016 insgesamt 935.445 Touristenankünfte, dies entspricht einem Plus von 6,7 %. Zwei Drittel (69,2 %) aller Touristen besuchten somit die kroatische Küste. Istrien entwickelte sich mit 295.094 Touristenankünften (+ 12,7 %) und einem Anteil von 21,8 % zum beliebtesten Reiseziel im Adriagebiet. Die größte Anstiegsrate weist das Gebiet Kontinental Kroatien auf (+ 9,4 %). Die Region verbuchte mit einem Anteil von 30,8 % insgesamt 415.855 Gäste. Die Hauptstadt Zagreb rangiert auf dem dritten Platz mit 251.094 Touristenankünften. Dies entspricht einer Steigerung von 8,6 % und einem Anteil von 18,6 %. „Menschen von der ganzen Welt wissen schon lange, dass Kroatien im Sommer einen Besuch wert ist“, so Ratomir Ivicic, Direktor der Kroatischen Zentrale für Tourismus. „Die aktuellen Zahlen zeigen, dass immer mehr Gäste auch die Nebensaison in unserem Land schätzen und genießen. Diese Zeit bietet eine fantastische Gelegenheit Kroatiens friedliche, ruhige und entspannende Seite zu erleben.“ Informationen unter croatia.hr 
stats