Kroatien: Neues Rekordjahr möglich Plus Artikel
 
Kroatien

Neues Rekordjahr möglich

dreamer4787 - stock.adobe.com
Das Vorkirsenjahr 2019 liegt in Kroatien in Reichweite.
Das Vorkirsenjahr 2019 liegt in Kroatien in Reichweite.

Kroatiens Tourismus steuert nach zwei Pandemiejahren heuer auf einen neuen Rekord zu. In den ersten acht Monaten wurden in dem Adrialand insgesamt 15 Mio. Ankünfte von Touristen und 86,6 Mio. Übernachtungen gezählt. Damit wurden fast schon die Zahlen aus der gleichen Periode des Vorkrisenjahres 2019 erreicht. Österreicher gehören zu den Top 3 unter den ausländischen Touristen.

Verglichen mit der gleichen Periode im Rekordjahr 2019 wurden in den ersten acht Monaten bei den Ankünften 91 % des damaligen Niveaus erreicht, bei den Übernachtungen 96 %, teilte das Tourismusministerium mit. Gegenüber der gleichen Vorjahresperiode stiegen die Ankünfte um 40 % und die Nächtigungen um 27 %.

Ausländische Gäste waren für den Großteil der Nächtigungen (76,3 Mio.) verantwortlich. Die meisten Übernachtungen entfielen auf Touristen aus Deutschland (19,8 Mio.), gefolgt von Gästen aus Slowenien (8,8 Mio.). Österreichische Urlauber belegten mit 6,5 Mio. Übernachtungen den dritten Platz unter den ausländischen Gästen.

Die beliebteste Urlaubsregion war Istrien mit 24,7 Mio. Übernachtungen, gefolgt von Split-Dalmatien (16 Mio.) und der Region Primorje-Gorski Kotar (15,3 Mio.).

Der Chef des kroatischen Tourismusverbands (HTZ), Kristjan Staničić, rechnet damit, dass bei den Tourismuszahlen bis Jahresende ein neuer Rekord erreicht wird. Nach einer sehr erfolgreichen Hauptsaison, in der einige Regionen und Reiseziele bereits ihre Ergebnisse vor der Pandemie übertroffen hätten, zeichnet sich auch eine starke Nachsaison ab. Vor allem im nautischen Tourismus und dem Segment der Geschäftsreisen seien die Projektionen für den Herbst sehr gut, hieß es.
stats