Israel: Erholungstrend setzt sich fort Plus Artikel
 
Israel

Erholungstrend setzt sich fort

lucky-photo - stock.adobe.com

Israels Tourismus ist weiterhin auf Erholungskurs. Im Juli 2022 wurden insgesamt 249.000 touristische Einreisen gezählt. Damit liegt die diesjährige Juli-Statistik nur 22,6 % unter dem Rekordjahr 2019.

Die meisten Urlauber kamen aus Frankreich, hier besuchten 23.100 Personen Israel im Juli. Auf Platz zwei folgt das Vereinigte Königreich mit 16.400 Einreisen, gefolgt von Russland mit 13.500 und Deutschland mit 10.400 Einreisen. Für das Gesamtjahr wird eine Besucheranzahl zwischen 2,2 und 2,5 Mio. erwartet.

Israels Tourismusminister Yoel Razvozov blickt optimistisch in die Zukunft: „Der positive Trend setzt sich fort und nach den uns vorliegenden Informationen wird er auch im August anhalten. Besucher wollen weiterhin unser wunderschönes und einzigartiges Land mit seinen vielfältigen religiösen, kulturellen und historischen Stätten und seinem pulsierenden Nachtleben und Unterhaltungsangebot kennenlernen.“

Zudem verzeichnete der Tel Aviver Flughafen ebenfalls einen Rekord an Passagieren im Juli. Insgesamt 2,1 Mio. Passagiere wurden am Ben-Gurion-Flughafen in dem verkehrsreichen Monat auf internationalen Flügen abgefertigt. Probleme mit Wartezeiten hätte es keine gegeben, die Abfertigungszeiten hätten sich laut Flughafen sogar verkürzt.  

stats