Indonesien: Neue Impf- und Testbestimmun... Plus Artikel
 
Indonesien

Neue Impf- und Testbestimmungen

Glebstock - stock.adobe.com

In Indonesien traten abt 17. Juli neue Corona-Impf- und Test-Bestimmungen für die Ein- und Inlandsreise in Kraft. 

Das Ministerium für Tourismus in Indonesien informiert über neue COVID-Bestimmungen bei der Einreise. Für Urlauber, die mindestens zweifach geimpft sind, ist demnach die Einreise nach wie vor ohne Quarantäne- oder Testpflicht möglich. Lediglich bei Reisetätigkeiten innerhalb Indonesien müssen Reisende ab 17. Juli eine dritte Impfung vorweisen. Geimpfte mit zwei oder weniger Impfungen müssen zusätzlich einen Test vorlegen (Antigentest (nicht älter als 24 h) oder PCR-Test (nicht älter als 72 h).

Einreisende erhalten nach wie vor ein Visa bei Ankunft, das nicht vorher beantragt werden muss. Damit ist ein Aufenthalt von 30 Tagen im Land möglich. (Kosten ca. 30 Euro)

Zudem müssen Touristen nach wie vor vor der Einreise nach Indonesien die App Peduli Lindungi installieren und sich dort registrieren. Es ist nicht nötig in der App Impfungen oder Testzertifikate hochzuladen. Diese sollten zur Sicherheit in Papierform und in englischer Sprache mitgeführt werden

Für Geboosterte oder vollständig Geimpfte (mind. zwei Dosen, wobei die zweite Dosis mindestens 14 Tage vor Abreise erhalten sein muss) gibt es keine Beschränkungen bei der Einreise nach Indonesien. Nicht vollständig Geimpfte müssen eine fünftägige Quarantäne in einem von der indonesischen Regierung vorgegebenen Isolationsquartier (Hotel) auf eigene Kosten absolvieren. Am vierten Tag der Quarantäne erfolgt ein kostenpflichtiger PCR-Test. Für einreisende Minderjährige gelten die Quarantäneauflagen der mitreisenden Eltern/Betreuungspersonen.

Der Abschluss einer COVID-19 Krankenversicherung ist nicht notwendig. 

indonesia.travel

stats