Griechenland: Ausreichend Vorrat Plus Artikel
 
Griechenland

Ausreichend Vorrat

Elena Kountoura (stellvertrende Ministerin für Tourismus)
Elena Kountoura (stellvertrende Ministerin für Tourismus)

Das Ministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Schifffahrt und Tourismus versichert sowohl den griechischen Bürgern als auch den Besuchern des Landes, dass  genügend Vorrat an Nahrungsmitteln mit den bisherigen Preisen am Markt vorhanden ist.

Obst und Gemüse gibt es ausreichend und werden zu ermäßigten Preisen angeboten. Selbiges gilt auch für Treibstoff, welcher ausreichend vorrätig ist und keinen Preisänderungen unterliegt. Jede anders lautende Information entspricht nicht den Tatsachen.   Das Ministerium für Wirtschaft ist via dem General-Sekretariat für Handel in laufendem Kontakt und in Zusammenarbeit mit den zuständigen Trägern und Nahrungsmittelunternehmen und hat alle nötigen Maßnahmen zur Fortführung des aufrechten Betriebes und Sicherstellung der ungehinderten Versorgung des Marktes mit Produkten unternommen, damit die Bedürfnisse sowohl der Griechen als auch der vielzähligen Besucher, die auch heuer unser Land ausgewählt haben, weiterhin völlig gedeckt werden. 

Statement der stellvertretenden Ministerin für Tourismus, Elena Kountoura

„Ich habe eng mit allen Tourismusbehörden und -verbänden zusammengearbeitet, um sicherzustellen, dass Griechenland seinen Gästen weiterhin Tourismusdienstleistungen höchster Qualität anbietet. Hier beim Tourismusministerium informieren wir Sie täglich und arbeiten rund um die Uhr, um Ihnen Lösungen für etwaige Probleme bereitzustellen. Unsere oberste Priorität besteht darin, sicherzustellen, dass alle Gäste einen herrlichen Urlaub in Griechenland verbringen. Aus diesem Grund haben wir innerhalb des Ministeriums ein spezielles Team zusammengestellt, das sich um sämtliche Probleme im Tourismusbereich kümmert. Unter folgender E-Mail-Adresse können Sie uns kontaktieren: support@mintour.gr Wie wir bereits erwähnt haben, können Besucher Griechenlands Geld von jedem Bankomaten abheben oder jede andere Art von Transaktion mittels ihrer Kredit- oder Bankkarten im Ausland durchführen, ohne Einschränkungen bei der Geldabhebung, abgesehen vom persönlichen Limit. In Bezug auf die Pressemitteilungen, die von Engpässen bei Lebensmitteln, Medikamenten oder Benzin berichten, kann gesagt werden, dass sie unbegründet sind, da diese nicht die tatsächliche Situation in Griechenland widerspiegeln.   Wir möchten erneut all jenen, die momentan Griechenland besuchen, als auch denjenigen, die beabsichtigen Griechenland zu bereisen, versichern, dass sie nicht von den jüngsten Entwicklungen betroffen sein werden und weiterhin ihren Urlaub ohne Probleme genießen können.“
stats