#goodnews: Inselglück für zu Hause Plus Artikel
 
#goodnews

Inselglück für zu Hause

VisitMalta

Aktuell träumt man von Urlaub, Sonne, Strand und Meer. Malta nimmt mit der Themen-Reihe „Inselglück für zu Hause“ die Fernwehgeplagten mit auf eine virtuelle Reise auf die sonnige Mittelmeerinsel.

Malta für den Gaumen: Das Nationalgebäck Pastizzi

Die Malteser lieben ihre Pastizzi – die kleinen, knusprigen Teigtaschen, traditionell mit Erbsenmus oder Ricotta gefüllt, sind ein herzhafter Snack für zwischendurch. Wer Malta oder Gozo besucht, sollte die Inseln nicht verlassen, ohne die herrlich duftenden Teigtaschen probiert zu haben. Ein „perfektes“ Pastizzi kommt frisch aus dem Ofen, ist rautenförmig und wird in Malta mit einer Tasse schwarzem Tee oder Kaffee verzehrt. Wer schon mal einen kleinen Appetithappen probieren möchte, kann Pastizzi schnell und einfach im heimischen Ofen backen. Hier ein Rezept für Pastizzi tar pizelli, die Teigtaschen mit Erbsenmus:

  • 300 g Blätterteig (backfertig)
  • 1 Eigelb (verquirlt)
  • 400 g TK-Erbsen
  • 1 Zwiebel,
  • 50 g Butter
  • Salz, Pfeffer
  • Mehl
  1. Erbsen in Salzwasser kurz aufkochen, abseihen, abschrecken und abtropfen lassen
  2. Zwiebel schälen, klein schneiden und in Butter anschwitzen
  3. Erbsen untermischen, kurz mit garen, salzen und pfeffern
  4. Ofen auf 200°C vorheizen
  5. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen 2 (21 x 28 cm) und 12 Quadrate (7 x 7 cm) ausschneiden
  6. Teig mit Fülle belegen, Ränder links und rechts mit Wasser bestreichen
  7. Teig so zusammenklappen, dass eine offene Tasche entsteht. Kanten eventuell mit einer Gabel festdrücken
  8. Teigtaschen wie Schiffchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und mit Eigelb bestreichen
  9. Teigtaschen im Ofen auf mittlerer Schiene ca. 8 Minuten goldbraun backen
  10. Pastizzi warm servieren
Selbst der bekannte italienische Küchenchef Gennaro Contaldo kann von Pastizzi nicht genug kriegen: In Jamie Olivers FoodTube bereitet er die traditionellen maltesischen Teigtaschen auf der grünen Schwesterinsel Gozo zu. Mehr dazu unter: bit.ly/2RKefuF

Malta für den Geist: Kultur per Klick mit Teatru Manoel

Zu einer Reise im Geiste laden diverse Museen, Theater und Künster auf Malta ein – sie bieten derzeit Kultur per Klick. So überträgt das Teatru Manoel fortan im Rahmen einer Concert Streaming Series in den kommenden Wochen die beliebtesten Aufführungen aus der Vergangenheit kostenlos.

Malta für Tauch Fans: Historische Schiffswracks mit Heritage Malta entdecken

Die Unterwasserwelt Maltas punktet mit spektakulären Riffen, einem üppigen marinem Leben sowie unzähligen historischen Wracks. Ein bedeutendes kulturelles Unterwassererbe ist die Phoenician: Das Schiff sank vor rund 2.700 Jahren vor Gozo und ist das älteste Wrack im zentralen Mittelmeer. Zu einer virtuellen Entdeckungstour unter Wasser lädt die Online-Ausstellung The Discovery of the Phoenician Shipwreck von Heritage Malta ein.

Malta für die Ohren: Mit Reise-Podcast den nächsten Urlaub planen

Die Reiseblogger Nina und Tom von traveloptimizer erkundeten eine Woche lang im September die maltesischen Inseln mit dem Mietwagen. Ihre Eindrücke haben sie in einem Podcast festgehalten und laden Sonnenhungrige zu einem akustischen Insel-Hopping ein. Gleichzeitig gibt es Insidertipps, um schon mal für den nächsten Malta-Urlaub zu planen: bit.ly/2yoy97p

Malta für die Augen: Die Heimat zahlreicher Hollywood-Blockbuster

Der maltesische Inselarchipel gehört zu den begehrtesten Film- und Fernsehdrehorten des Mittelmeers. Die unberührten abwechslungsreichen Küstenstreifen und die beeindruckenden historischen Bauwerke machen die Insel zu einer authentischen Kulisse. So gibt es eine große Auswahl an Filmen, die einem ein Stück Malta auf die heimische Couch bringen.

Die Inselhauptstadt und Weltkulturerbestätte Valletta mit ihren engen Gassen und prächtigen Bauwerken diente bereits für viele historische Produktionen als Kulisse. Angefangen von Filmen wie „Troja“, „World War Z“ und „Gladiator“ bis hin zu Serien wie „Game of Thrones“. In dem Remake von „Mord im Orient Express“ wird die Hauptstadt Maltas prompt zur Stadt Jerusalem. Die Festung St. Elmo an der Spitze der Halbinsel Vallettas verwandelte sich in das türkische Gefängnis von „Midnight Express“ und in die Stadt Marseille von „Der Graf von Monte Christo“.

Filmliebhaber, die die Drehorte bei ihrer nächsten Malta-Reise besichtigen möchten, erhalten hier schon einmal einen kleinen Vorgeschmack: bit.ly/2XR9pzJ

Weitere Informationen unter: https://www.visitmalta.com/de/home

stats